Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Promis und die Corona-Krise >

Alyssa Milano leidet nach Corona-Infektion unter Haarausfall

Video zeigt, wie schlimm es ist  

Nach Covid-19-Erkrankung: Alyssa Milano leidet unter Haarausfall

11.08.2020, 11:25 Uhr | JaH, t-online, spot on news

Alyssa Milano leidet nach Corona-Infektion unter Haarausfall . Alyssa Milano: Die Schauspielerin leidet sehr unter ihrem Haarausfall.  (Quelle: imago images / MediaPunch)

Alyssa Milano: Die Schauspielerin leidet sehr unter ihrem Haarausfall. (Quelle: imago images / MediaPunch)

Erst vor Kurzem machte Alyssa Milano ihre Covid-19-Erkrankung öffentlich. Jetzt verrät die Schauspielerin, dass sie noch immer unter den Folgen leidet. Die 47-Jährige verliert extrem viele Haare. 

Knapp vier Monate nach ihrer Covid-19-Infektion hat Alyssa Milano noch immer mit Symptomen zu kämpfen. Anfang August machte die US-Schauspielerin öffentlich, sich im April mit dem Coronavirus infiziert zu haben. Ein Instagram-Video zeigt nun: Milano leidet seither unter starkem Haarausfall.

So viele Haare verliert Milano beim Bürsten 

Die Schauspielerin, die vor allem mit ihrer Rolle in der Serie "Charmed – Zauberhafte Hexen" bekannt wurde, demonstriert vor laufender Kamera, wie viele Haare sie nach nur wenigen Bürstenstrichen verliert. Das Ergebnis: eine ganze Hand voller Haarsträhnen. 

"Ich wollte euch nur zeigen, was Covid-19 mit euren Haaren macht. Bitte nehmt das ernst", schreibt Milano zu ihrem eineinhalbminütigen Clip. Abschließend appelliert sie an ihre Anhänger: "Tragt eine verdammte Maske."

In den Kommentaren melden sich einige der rund 2,8 Millionen Instagram-Follower zu Wort, die bereits ähnliche Erfahrungen gesammelt haben, wie die Mimin. "Ich habe das gleiche Haarproblem", schreibt zum Beispiel jemand. "Ich habe viele Vitamine genommen, aber nichts hilf." Ein anderer Nutzer berichtet: "Ich habe gerade mit meiner Freundin gesprochen. Sie hat ebenfalls ihren Geschmacks- und Geruchssinn verloren. Auch ihre Haare fallen wie bei dir aus."  

Nachweis für Haarausfall als Spätfolge noch nicht vorhanden

Tatsächlich gibt es keine belastbaren Studienaussagen, die belegen, dass Haarausfall eine Spätfolge von Corona ist. Darüber hinaus ist es nicht ungewöhnlich, dass nach schweren Infektionskrankheiten Haarausfall ausgelöst wird. Der ist dann oft temporär und verschwindet nach einigen Monaten auch wieder. 

In einem ausführlichen Instagram-Post erklärte Milano Anfang August, wie sie ihre Covid-19-Infektion erlebt hat. Demnach litt sie unter den typischen Symptomen.

Außerdem habe sie kein Essen bei sich behalten können und verlor in nur zwei Wochen neun Pfund. Zudem betonte Milano, dass "unser Testsystem fehlerhaft ist" und sie zuvor zweimal negativ getestet worden sei, ehe sie das eindeutige Ergebnis in den Händen hielt. Mit einer Plasmaspende wolle sie künftig anderen Betroffenen helfen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal