Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Thomas Jefferson Byrd (†70): US-Schauspieler tot – "Tragischer Mord"

"Tragischer Mord"  

US-Schauspieler Thomas Jefferson Byrd erschossen

05.10.2020, 16:48 Uhr | sow, dpa, t-online

Thomas Jefferson Byrd (†70): US-Schauspieler tot – "Tragischer Mord". Thomas Jefferson Byrd: Der US-Schauspieler war in mehreren Filmen des Regisseurs Spike Lee zu sehen. (Quelle: imago images / Prod.DB)

Thomas Jefferson Byrd: Der US-Schauspieler war in mehreren Filmen des Regisseurs Spike Lee zu sehen. (Quelle: imago images / Prod.DB)

Thomas Jefferson Byrd ist durch mehrere Schüsse in den Rücken tödlich verletzt worden. Der aus Filmen des US-Regisseurs Spike Lee bekannte Schauspieler wurde 70 Jahre alt. 

Der amerikanische Schauspieler Thomas Jefferson Byrd ist Medienberichten zufolge tot. Der 70-Jährige soll in der Nacht zum Samstag in Atlanta im Bundesstaat Georgia durch mehrere Schüsse in den Rücken tödlich verletzt worden sein. Als die Beamten Byrd fanden, sei er "nicht ansprechbar" gewesen, teilte ein Sprecher mit. Die genauen Hintergründe blieben zunächst unklar. 

Dies berichten die "New York Times" und der Sender CNN am Sonntag unter Berufung auf die Polizei. Byrd war in mehreren Filmen des Regisseurs Spike Lee zu sehen, darunter in "Clockers" und "Auf engstem Raum".

"Ich bin so traurig, den tragischen Mord an unserem geliebten Bruder Thomas Jefferson Byrd gestern Abend in Atlanta, Georgia, bekannt zu geben", schrieb der 63-jährige Filmemacher Lee unter ein Foto des Schauspielers auf Instagram. "Ruhe in Frieden Bruder Byrd."

"Was für ein kraftvoller Schauspieler"

Die US-Regisseurin Ava DuVernay reagierte unter dem Post mit den Worten: "Was für ein kraftvoller Schauspieler. Die Darstellungen, die er hinterlässt, sind echte Juwelen." Außerdem schreibt sie in Richtung von "Malcom X"-Regisseur Lee: "Vielen Dank, dass Sie sein Talent in so vielen Ihrer Filme mit uns teilten." 

Unter einem anderen Post von Spike Lee kondolierte US-Schauspielerin Rosario Dawson: "Rest in power Byrd", heißt es da.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal