Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Ex-"Bachelor"-Kandidatin Eva Benetatou: Ärzte sagten sie sei unfruchtbar

Sie erwartet ihr erstes Kind  

Eva Benetatou: Ärzte sagten, sie sei unfruchtbar

19.02.2021, 13:42 Uhr | Seb, t-online

Ex-"Bachelor"-Kandidatin Eva Benetatou: Ärzte sagten sie sei unfruchtbar. Eva Benetatou: Die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin wird zum ersten Mal Mutter. (Quelle: imago images / Sven Simon)

Eva Benetatou: Die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin wird zum ersten Mal Mutter. (Quelle: imago images / Sven Simon)

Ex-"Bachelor"-Kandidatin Eva Benetatou ist bereits in der 21. Schwangerschaftswoche. Dieses Baby ist ein kleines Wunder. Denn eigentlich sagten ihr Ärzte, dass sie nicht schwanger werden könnte.

Beim "Bachelor" wurde sie von Andrej Mangold im Finale abgeschossen. Doch mit Chris Broy fand sie einen neuen Partner außerhalb des TVs. Zusammen standen sie "Das Sommerhaus der Stars" durch, verlobten sich und erwarten nun ihr erstes gemeinsames Kind. Dass das Fernsehsternchen schwanger wurde, war für alle eine große Überraschung, denn Ärzte teilten Eva wenige Wochen vorher mit, dass sie keine Kinder bekommen könnte.

Denn die 28-Jährige leidet am polyzystischen Ovarialsyndrom (PCOS), wie sie im Gespräch mit "Promiflash" verrät. Dabei handelt es sich um eine Erkrankung, die aufgrund eines gestörten Hormonhaushalts zu Unfruchtbarkeit führen kann. "Ich habe mich davon aber nicht unterkriegen lassen und wir haben einfach weitergemacht", so Eva zu dem Promiportal.

Die Verhütung habe sie nach der Diagnose eingestellt. Zwei Monate später erfuhr die Influencerin dann, dass sie schwanger sei. Die werdenden Eltern seien überglücklich. Eva bezeichnet ihre Schwangerschaft selbst als "kleines Wunder".

Bei Instagram gibt die ehemalige Kuppelshow-Kandidatin ihren über 175.000 Abonnenten auf der Social-Media-Plattform immer wieder Einblicke in den Alltag von Chris und ihr. So postet die Düsseldorferin mit griechischen Wurzeln regelmäßig Fotos von ihrem Babybauch oder erzählt, wie es ihr in der Schwangerschaft ergeht.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal