Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Günther Jauch von acht Promi-Herren in RTL-Show ersetzt

Nach den Damen  

Günther Jauch von acht Promi-Herren in RTL-Show ersetzt

17.04.2021, 21:59 Uhr | rix, t-online

Günther Jauch von acht Promi-Herren in RTL-Show ersetzt. Günther Jauch: Der Moderator hat sich mit dem Coronavirus infiziert. (Quelle: Andreas Rentz/Getty Images)

Günther Jauch: Der Moderator hat sich mit dem Coronavirus infiziert. (Quelle: Andreas Rentz/Getty Images)

Günther Jauch ist noch immer nicht wieder fit. Auch am Samstagabend konnte der Moderator nicht für die RTL-Show im Studio vor der Kamera stehen. Für Ersatz hatte der Sender bereits gesorgt.

Günther Jauch hat Corona. Das hatte RTL vor einer Woche bekanntgegeben. Aus diesem Grund konnte der WWM-Star an der ersten Folge der neuen Staffel von "Denn sie wissen nicht, was passiert" nicht teilnehmen. Barbara Schöneberger und Thomas Gottschalk mussten ohne ihren Kollegen durch die Sendung führen. Unterstützung bekamen die beiden aber von anderen Stars. Jauch wurde gleich von acht Promi-Damen – Amira Pocher, Victoria Swarovski, Frauke Ludowig, Lola Weippert, Motsi Mabuse, Evelyn Burdecki, Sonja Zietlow und Laura Wontorra – ersetzt.

Vergangene Woche ging der "Wer wird Millionär?"-Moderator noch davon aus, in der nächsten Folge wieder dabei sein zu können. Doch nur wenige Tage nach der Livesendung bestätigte Jauch auch in der kommenden Ausgabe nicht auftreten zu können. Wer ihn dieses Mal vertreten wird, wollte der Sender bis zum Start von "Denn sie wissen nicht, was passiert" am Samstagabend nicht verraten.

Nach den Frauen kommen die Männer

Um 20.20 Uhr gab RTL den ersten Hinweis: Auch in der zweiten Folge wird Günther Jauch von acht Promis vertreten werden – dieses Mal von acht Männern. Allerdings werden auch die erst wieder im Laufe der Sendung enthüllt. Zu Beginn der Show saßen alle Promi-Herren mit einer Jauch-Maske vor dem Gesicht. 

Der erste Promi, der gegen Barbara Schöneberger antreten durfte und sich somit enthüllen musste, war Sänger Sasha. Für Spiel Nummer zwei folgte Giovanni Zarrella, danach "stern TV"-Moderator Steffen Hallaschka. Für das vierte Spiel enttarnte sich "Der Preis ist heiß"-Legende Harry Wijnvoord, für das fünfte "Let's Dance"-Juror Jorge González. Auch Chris Tall, Dennis aus Hürth und Pascal Hens fungierten als Jauch-Ersatz.

"Die Viruswerte sind schlecht bei mir"

Auf Günther Jauch mussten die Zuschauer aber trotzdem nicht verzichten. In der fast vierstündigen Liveshow wurde der Moderator per Video in die Sendung geschaltet. Um 21.42 Uhr meldete sich der 64-Jährige zu Wort und gab den Zuschauern ein Update zu seinem Gesundheitszustand.

"Im Prinzip geht es mir gut, aber mir wird mitgeteilt, dass es mir nicht so gut geht. Die Viruswerte sind schlecht bei mir", erklärte der Moderator seinen TV-Kollegen. "Es dauert jetzt noch einige Tage, bis ich überhaupt den nächsten Test machen darf. Ich muss einfach noch ein wenig Geduld haben." Ob Jauch auch in der kommenden Woche ausfallen wird, steht noch nicht fest. Er selbst habe noch Hoffnung. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal