Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Hilary Swank im Exklusiv-Interview: Warum Deutschland ihr Leben verändert hat

Hollywoodstar exklusiv  

Hilary Swank: Warum Deutschland ihr Leben verändert hat

Von Jennifer Doemkes

18.05.2021, 19:44 Uhr
Hilary Swank im Exklusiv-Interview: Warum Deutschland ihr Leben verändert hat. Hilary Swank: Die Schauspielerin wurde bereits mit zwei Oscars ausgezeichnet. (Quelle: IMAGO / PanoramiC)

Hilary Swank: Die Schauspielerin wurde bereits mit zwei Oscars ausgezeichnet. (Quelle: IMAGO / PanoramiC)

Von der Obdachlosen zur zweifachen Oscarpreisträgerin – Hilary Swank kann auf viele prägende Momente zurückblicken. Im t-online-Interview spricht die Schauspielerin über ihren größten Fehler und die beste Entscheidung ihres Lebens.

Ihr Leben selbst könnte das Drehbuch für einen Hollywoodstreifen sein, denn kaum eine Karriere spiegelt den berühmten "American Dream" so wider wie die von Hilary Swank. "Ich bin nur ein Mädchen aus einem Trailerpark, das einen Traum hatte", sagte sie einst selbst über sich, als sie 2005 den Oscar als beste Hauptdarstellerin für "Million Dollar Baby" entgegennahm. Den zweiten nach "Boys Don't Cry", der Rolle, die sie sechs Jahre zuvor zum Star gemacht hatte.

Doch ihr Ruhm kam nicht über Nacht. Denn als Hilary als Teenager mit ihrer Mutter nach Los Angeles zog, hatten sie kaum Geld und lange kein eigenes Dach über dem Kopf, mussten im Auto oder bei Freunden schlafen. Trotzdem gab die heute 46-Jährige ihren Traum von der Schauspielerei nie auf – die wohl beste Entscheidung ihres Lebens, wie sie im Interview mit t-online versichert.

"Ich habe zu lange an den falschen Beziehungen festgehalten"

Um Entscheidungen geht es auch in Hilary Swanks neuem Film "Fatale". Darin verkörpert sie eine skrupellose Polizistin, die das scheinbar so perfekte Leben ihres verheirateten One-Night-Stands in ein Spiel um Leben und Tod verwandelt.

Hilary Swank: In "Fatale" macht sie ihrem One-Night-Stand Derrick (gespielt von Michael Ealy) das Leben zur Hölle. (Quelle: IMAGO / ZUMA Press)Hilary Swank: In "Fatale" macht sie ihrem One-Night-Stand Derrick (gespielt von Michael Ealy) das Leben zur Hölle. (Quelle: IMAGO / ZUMA Press)

"Ein einziger Fehler kann alles verändern", heißt es in dem Thriller. Ihr eigener größter Fehler? "Ich habe zu lange an den falschen Beziehungen festgehalten", antwortet sie prompt. "Ich habe ständig versucht, etwas zum Laufen zu bringen, was einfach nicht funktionierte." Es habe eine ganze Weile gedauert, bis sie diese Lektion schließlich lernte. "Das war eine große Sache für mich – und dann, als ich es endlich geschafft hatte und zufrieden mit mir allein mein Leben genoss, traf ich die richtige Person."

Schicksalhafte Begegnung in Deutschland

Und zwar nicht irgendwo, sondern in Deutschland. "Ich habe meinen Mann in Düsseldorf getroffen", schwelgt Hilary in Erinnerungen und ihr unverwechselbares Lächeln wird noch ein bisschen breiter. "Wir waren beide zum Arbeiten da und haben uns über Freunde kennengelernt."

Eine schicksalhafte Begegnung, die sie 2018 vor den Traualtar führte. Im kalifornischen Carmel gab sie dem amerikanischen Geschäftsmann Philip Schneider das Jawort. "Wir haben sogar beide deutsche Wurzeln, wie unsere Namen vermuten lassen. Meine Familie heißt nämlich ursprünglich Schwenk", lacht die 46-Jährige.

Für die Flitterwochen flog das Paar zurück dorthin, wo alles angefangen hatte. "Ich liebe Deutschland", betont Hilary Swank und schwärmt: "Ich liebe die Natur, die Berge, Bäume, Seen und die Städte, das Essen und natürlich die Menschen – es ist einfach großartig! Ich glaube, dass viele Leute gar nicht verstehen, wie schön dieses Land ist und es komplett unterschätzen."

"In der Natur kann ich abschalten"

Die Natur sei auch der Ort, der sie am glücklichsten mache, ihr "Happy Place. Hier kann ich abschalten und meine Akkus wieder aufladen", so die Schauspielerin. Als die Corona-Pandemie ausbrach, entschieden sie und ihr Mann deshalb, sich fern des Hollywood-Trubels in die Berge Colorados zurückzuziehen. "Wir leben quasi im Nirgendwo, auf einer Farm mit Pferden und unseren fünf Hunden, die ich alle aus der Tierrettung adoptiert habe", erzählt die Schauspielerin, die sich seit Jahren für den Tierschutz engagiert.

Doch so sehr sie die Ruhe genieße, könne sie es kaum erwarten, wieder zu reisen, unter Leute zu kommen und auf Events zu gehen. "Wir merken leider oft erst, wenn uns etwas weggenommen wird, als wie selbstverständlich wir es betrachtet haben", sagt sie über die Pandemie. Deshalb freue sie sich auch jetzt schon darauf, wieder mit ihrem Mann nach Deutschland zu reisen. In das Land, das ihr Leben verändert hat.

"Fatale" ist ab sofort auf allen gängigen Streaming-Plattformen wie Amazon Prime, Google Play oder Apple-TV zu sehen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: