Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Madonna unterstützt Britney Spears: "Gebt dieser Frau ihr Leben zurück"

Madonna unterstützt Britney Spears  

Queen of Pop fordert: "Gebt dieser Frau ihr Leben zurück"

09.07.2021, 15:11 Uhr | dpa, mbo, t-online

Madonna unterstützt Britney Spears: "Gebt dieser Frau ihr Leben zurück". Madonna gibt 2009 ein Konzert: Im Hintergrund ist Britney Spears auf einer Leinwand zu sehen. (Quelle: IMAGO / Xinhua)

Madonna gibt 2009 ein Konzert: Im Hintergrund ist Britney Spears auf einer Leinwand zu sehen. (Quelle: IMAGO / Xinhua)

Britney Spears hat inzwischen eine ganze Bewegung hinter sich. Fans fordern unmissverständlich: "Free Britney". Auch immer mehr Prominente schalten sich ein. Nun äußert sich Madonna zum heftigen Schicksal ihrer Kollegin.

Fans von Britney Spears fordern im Netz und auf Bannern: Free Britney (Deutsch: Befreit Britney). Dabei beziehen sie sich auf den anhaltenden Streit um die Vormundschaft der 39-Jährigen durch ihren Vater Jamie Spears. Nun hat Kollegin Madonna mit drastischen Worten ihre Unterstützung für Britney Spears bekundet. 

"Wir kommen, um dich aus dem Gefängnis zu holen"

"Gebt dieser Frau ihr Leben zurück", fordert die Queen of Pop in einer Story auf Instagram. Im Hintergrund ist sie selbst in einem Top zu sehen, auf dem Spears' Name steht. Madonna stellt weiterhin klar: "Die Sklaverei wurde vor so langer Zeit abgeschafft. Tod dem gierigen Patriarchat, das dies den Frauen seit Jahrhunderten angetan hat." Die 62-Jährige sagt es klipp und klar: "Das ist eine Verletzung der Menschenrechte." Und verspricht: "Britney, wir kommen, um dich aus dem Gefängnis zu holen."

Instagram-Post von Madonna: Damit zeigt sie ihren Support für Britney Spears. (Quelle: Instagram/madonna)Instagram-Post von Madonna: Damit zeigt sie ihren Support für Britney Spears. (Quelle: Instagram/madonna)

Britney Spears hatte Ende Juni bei einer Anhörung vor Gericht ein Ende der seit 2008 bestehenden Vormundschaft über ihre Person und ihre Finanzen gefordert. In einer virtuellen Schalte erklärte die "Lucky"-Interpretin, dass sie von ihrer Familie, Betreuern und Anwälten kontrolliert werde. Besonders scharf griff sie ihren Vater an: "Er liebte es", Macht über sie auszuüben, sie sei unter der Vormundschaft wie eine Sklavin behandelt worden.

Auch viele andere Prominente haben Spears den Rücken gestärkt. "Wir lieben dich, Britney! Bleib stark!", hatte Sängerin Mariah Carey nach der Gerichtsanhörung auf Twitter geschrieben. Auch Spears' Ex-Freund Justin Timberlake, Christina Aguilera, Courtney Love und die Rapperin Iggy Azalea schickten Botschaften. Die nächste Gerichtsrunde steht am nächsten Mittwoch, den 14. Juli an.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: