Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Sebastian Preuss: Ex-"Bachelor" nach illegalem Motorradrennen verurteilt

Illegales Motorradrennen  

Ex-"Bachelor" Sebastian Preuss vor Gericht verurteilt

29.09.2021, 11:26 Uhr | Seb, t-online

Sebastian Preuss: Ex-"Bachelor" nach illegalem Motorradrennen verurteilt. Sebastian Preuss: Der amtierende Bachlor hatte einen schweren Unfall. (Quelle: imago images / Future Image)

Sebastian Preuss: Der amtierende Bachlor hatte einen schweren Unfall. (Quelle: imago images / Future Image)

Ein Unfall mit rechtlichen Folgen: Ex-"Bachelor" Sebastian Preuss machte 2020 einen Motorradunfall öffentlich. Dieser brachte ihn nicht nur ins Krankenhaus, sondern auch vor Gericht. Wegen eines illegalen Rennens wurde er jetzt verurteilt.

Als "Der Bachelor" aus dem Jahr 2020 ging Sebastian Preuss in die Kuppelshow-Historie ein: Im Finale drückte er keiner Dame die letzte Rose in die Hand. Weder Wio noch Diana. Doch auch kurz nach der letzten Finale machte der TV-Star Schlagzeilen, weil er mit seinem Motorrad verunglückte. Der frühere Bachelor verlor in einer langgezogenen Rechtskurve vermutlich bei überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam mit Knochenbrüchen ins Krankenhaus und musste später in die Reha. Eine weitere Folge des Unfalls: ein Gerichtsverfahren wegen eines illegalen Motorradrennens und deutlich zu hoher Geschwindigkeit, wie die "Bild"-Zeitung nun berichtet.

Hartes Urteil für den Raser

Am Montag wurde der ehemalige Rosenkavalier, der mittlerweile in einer festen Beziehung ist, vom Amtsgericht Wolfratshausen zu sechs Monaten Haft auf 24 Monate Bewährung verurteilt. Seinen Führerschein hatte er zwar schon im September 2020 abgegeben, muss auf diesen jedoch noch weitere drei Monate verzichten. Bei seinem Unfall sei er laut einem Gutachten mit mindestens (!) 170 Km/h unterwegs gewesen. Erlaubt waren allerdings nur 70 Km/h. 

Preuss: Schwerbehindert und Wiederholungstäter

Zwar konnte er vor seinem Unfall noch auf etwa 115 bis 130 Stundenkilometer abbremsen, dennoch verlor er die Kontrolle über das Zweirad, flog 20 Meter durch die Luft und schlitterte danach etwa 100 Meter über die Straße. Dabei brach er sich mehrere Knochen, gilt heute zu 70 Prozent schwerbehindert! 

Das Urteil kommentiert Preuss so: "Es fühlt sich so an, als ob man vom Himmel fällt – und in der Hölle aufwacht." Nun, erschwerend kam hinzu, dass er laut "Bild"-Informationen bereits 2018 wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens mit einem Lamborghini zu einem Fahrverbot von sechs Monaten verurteilt wurde.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: