Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals > Royals >

Meghan Markle bekam für ersten Job einen Hungerlohn

"Sie war beliebt bei den Kunden"  

Meghan Markle bekam für ersten Job einen Hungerlohn

20.12.2017, 12:01 Uhr | mho, t-online.de

Meghan Markle bekam für ersten Job einen Hungerlohn. Schauspielerin Meghan Markle: Für ihren ersten Job bekam sie einen besonders niedrigen Stundenlohn. (Quelle: Matt Dunham - WPA Pool/Getty Images)

Schauspielerin Meghan Markle: Für ihren ersten Job bekam sie einen besonders niedrigen Stundenlohn. (Quelle: Matt Dunham - WPA Pool/Getty Images)

Nächstes Jahr heiratet sie Prinz Harry, führt spätestens dann das Leben einer Royal. Zuvor musste Meghan Markle hart für ihr Geld arbeiten – und fing schon früh damit an.

Über die Jahre hinweg machte sich Meghan Markle als Schauspielerin einen Namen. In der Serie "Suits" spielte sie sieben Staffeln lang die Rechtsanwaltsgehilfin Rachel Zane. Für ihre Karriere kämpfte sie hart, musste sich bei Castings anhören, sie sei zu kurvig oder nicht schön genug. Noch bevor sie in Hollywood durchzustarten versuchte, verdiente die heute 36-Jährige ihr eigenes Geld, wenn auch sehr wenig: etwa 3,50 Euro die Stunde.

In jungen Jahren servierte sie Frozen Jogurt in einer Eisdiele in Los Angeles und leerte dort die Mülleimer aus. "Meghan ging noch zur Schule, war vielleicht etwas älter als 13", erzählte ihre alte Chefin Paula Sheftel jetzt dem "Sunday Mirror". Die dunkelhaarige Schönheit bekam dort zwar nur den Mindestlohn, doch "sie war sehr beliebt bei den Kunden. Sie musste beweisen, dass sie eine aufgeschlossene Persönlichkeit ist und gut mit den Kollegen zurecht kommt".

Damals arbeitete Meghan zehn bis zwölf Stunden pro Woche – nach Schulschluss und an den Wochenenden. Wie ihre Ex-Chefin beteuerte, habe Meghan in der Eisdiele Fähigkeiten erlernt, die ihr im royalen Leben nützen können: "Wir haben sie dazu trainiert, sympathisch zu sein, Augenkontakt zu halten und authentisch zu sein. Skills, die sie braucht, wenn sie die Welt mit Harry bereist." 

Zur Hochzeit soll es dann übrigens ein Meghan-Special in der Eisdiele Humphrey Yogart geben. Klingt nach guten Umsätzen für die Betreiber des Ladens. 

Quellen und weiterführende Links:

- "Sunday Mirror"-Bericht über Meghan Markles ersten Job

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018