Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals > Royals >

Harry und Meghan haben sich für Hochzeitstorte entschieden

...

Erste Details zum Geschmack  

Harry und Meghan haben sich für Hochzeitstorte entschieden

20.03.2018, 18:44 Uhr | rix, t-online.de, dpa

Harry und Meghan haben sich für Hochzeitstorte entschieden. Meghan und Harry: Am 19. Mai werden sie sich das Jawort geben. (Quelle: Getty Images)

Meghan und Harry: Am 19. Mai werden sie sich das Jawort geben. (Quelle: Getty Images)

Das Datum steht fest, die Einladungen sind verschickt. Die Hochzeitsvorbereitungen von Prinz Harry und Meghan Markle liegen in den letzten Zügen. Selbst für die Torte haben sich der Royal und die Schauspielerin bereits entschieden.

Ende November hatten Prinz Harry und Meghan Markle ihre Verlobung bekanntgegeben. Wenig später bestätigte das Königshaus, dass sich das Brautpaar am 19. Mai auf Schloss Windsor, dem Wochenendsitz der Queen, in der St. George's-Kapelle das Jawort geben werde.

In zwei Monaten ist es endlich soweit. Während die Medien und die Fans rätseln, welcher Designer wohl Meghans Kleid entwerfen könnte, hat der Palast jetzt verraten, wer für den süßen Gaumen sorgen wird. Der Rotschopf und die ehemalige "Suits"-Darstellerin haben sich für ihre Hochzeit eine Bio-Torte ausgesucht. 

Wie der Kensington Palast auf Instagram mitteilte, hat das Brautpaar die Besitzerin der renommierten Londoner Konditorei "Violet Bakery", Claire Ptak, gebeten, eine Hochzeitstorte mit Zitronen und Holunderblüten zu kreieren, welche "die leichten Aromen des Frühlings" verströmen solle. Verziert werden soll die Torte mit echten Blüten.

Die Kalifornierin Claire Ptak lebt seit 2005 in London, wo sie fünf Jahre später ihre eigene Konditorei eröffnete. Für ihre Torten verwendet sie saisonale und biologisch angebaute Produkte. Der britische Starkoch Jamie Oliver nennt Ptak seine "Lieblings-Konditorin". Meghan Markle hatte sie einmal für ihren Lifestyle-Blog "The Tig" interviewt.

Die 36-Jährige musste jedoch für das Leben im Königshaus all ihre Social-Media-Kanäle aufgeben. Dabei konnte der Serienstar auf eine beachtliche Anzahl an Followern blicken. 350.000 Menschen folgten ihr auf Twitter, 800.000 auf Facebook und sagenhafte fast zwei Millionen auf Instagram. Der Palast forderte sie jedoch dazu auf, all ihre Accounts offline zu stellen. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Happy Highspeed-Surfen: 210,- € Gutschrift sichern!*
MagentaZuhause L bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018