Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Hochzeit von Harry & Meghan: George und Charlotte sorgten für Wirrwarr

Sie waren zu albern  

George und Charlotte sorgten für Hochzeitswirrwarr

22.05.2018, 13:31 Uhr | iger, t-online

Hochzeit von Harry & Meghan: George und Charlotte sorgten für Wirrwarr. George und Charlotte: Mama Kate sieht bei den Mini-Royals noch mal nach dem Rechten. (Quelle: Getty Images)

George und Charlotte: Mama Kate sieht bei den Mini-Royals noch mal nach dem Rechten. (Quelle: Getty Images)

Die Mini-Royals mal wieder. Prinz George und Prinzessin Charlotte haben einen Tag vor dem Ereignis des Jahres zu viel Unsinn gemacht. Die Konsequenz: Der Ablauf der Royal Wedding wurde geändert.

Am 19. Mai haben die Geschwister Prinzessin Charlotte und Prinz George bei der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle Millionen Menschen verzückt. Als Blumenkinder liefen sie brav zusammen mit ihrer Mama Herzogin Kate in die Kirche – doch das war gar nicht so geplant.

Einen Tag zuvor liefen die Vorbereitungen nämlich alles andere als geordnet ab. Sogar die Generalprobe musste wiederholt und der Ablauf der Hochzeit angepasst werden. Denn eigentlich sollten die Blumenkinder alleine ihren großen Auftritt haben.

Damit nichts schief geht: Die Blumenkinder laufen nun mit ihren Müttern gemeinsam in die Kapelle.  (Quelle: Getty Images)Damit nichts schief geht: Die Blumenkinder laufen nun mit ihren Müttern gemeinsam in die Kapelle. (Quelle: Getty Images)

Wie der "Mirror" berichtet, waren die Mini-Royals so frech, dass Mama Kate ihre Kinder besänftigen musste. Nach dem zweiten Durchlauf der Proben stand fest, dass die Kleinen nicht alleine, sondern mit ihren Müttern in die Kapelle einlaufen. Zu groß wäre das Risiko gewesen, dass die Kids noch mal alles durcheinander bringen. Jede kleine Abweichung hätte zur Folge gehabt, dass der straffe Zeitplan nicht eingehalten werden kann.

Zu viel Presse: Vor der Kapelle versteckt sich George hinter Papa Prinz William. (Quelle: Getty Images)Zu viel Presse: Vor der Kapelle versteckt sich George hinter Papa Prinz William. (Quelle: Getty Images)

Am Tag der Hochzeit merkte man von der Albernheit aber nichts mehr – zumindest nicht bei George. Er wirkte im Gegensatz zu seiner kleinen Schwester schüchtern und zurückhaltend. Zeitweise versteckte sich der Vierjährige sogar hinter seinem Papa Prinz William. So ein großer Tag ist natürlich nicht nur für das Brautpaar, sondern auch für den kleinen Prinzen aufregend und anstregend. Kaum zu glauben, dass er einen Tag zuvor noch außer Rand und Band gewesen ist und besonders Mama Kate auf Trab gehalten hat.

Prinzessin Charlotte: Frech streckt sie den Zuschauern bei der Autofahrt die Zunge raus.  (Quelle: Getty Images)Prinzessin Charlotte: Frech streckt sie den Zuschauern bei der Autofahrt die Zunge raus. (Quelle: Getty Images)

Die kleinen Hochzeits-Crasher haben zum Glück am großen Tag einen wunderbaren Job gemacht und es gab keine weiteren Aussetzer. Dennoch: Das Foto von Charlottes Zungenrausstrecker wird noch lange für Lacher sorgen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: