Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Prinz Harry: Warum er beim ersten Auftritt nach dem Megxit auf AKK traf

Letzter Termin als Senior-Royal?  

Darum traf sich Prinz Harry mit Kramp-Karrenbauer

16.01.2020, 20:03 Uhr | spot on news, t-online.de, sow

Prinz Harry: Erster Auftritt nach dem „Megxit“

Einen sichtlich gelassenen Prinz Harry erlebten die Gäste bei der Auslosung zur World Rugby League im Buckingham Palace. Es war der erste Auftritt des Duke of Sussex nachdem die Queen den Rückzug ihres Enkels als Senior-Royal akzeptiert hatte. (Quelle: t-online.de)

Erster öffentlicher Auftritt nach dem "Megxit": Prinz Harry wirkt gelassen und lässt sich zu einem Scherz hinreißen. (Quelle: t-online.de)


Am Donnerstag ist Prinz Harry bei seinem ersten öffentlichen Termin nach der Rückzugsankündigung aufgetreten. Auch mit der deutschen Bundesverteidigungsministerin traf sich der Royal heute. 

Prinz Harry hat seinen ersten öffentlichen Termin wahrgenommen, nachdem er und Ehefrau Meghan die "Megxit"-Bombe haben platzen lassen. Bei dem Termin im Buckingham-Palast, bei dem er die Auslosung der Rugby-League-Weltmeisterschaft 2021 präsentierte, wirkte er befreit und gut gelaunt – die Szenen von Prinz Harry sehen Sie oben im Video.

Darauf ist zu sehen, wie er vor dem Palast steht, sich mit Sportlern und Kindern unterhält und ihnen beim Spielen zusieht.

"Passt mit dem Rasen auf"

Mit den Kindern soll er gescherzt haben: "Passt mit dem Rasen auf, sonst kriege ich Ärger!" Fragen der Presse zu seinen Zukunftsplänen blockte er ab. Britische Medien spekulieren, ob dies bereits der letzte öffentliche Termin ist, den Prinz Harry als Senior-Royal wahrnimmt.

Harry ist am Donnerstag außerdem auf Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer getroffen. Bei dem Treffen ging es um die Invictus Games, die Harry 2014 ins Leben gerufen hat und die als sein Herzensprojekt gelten. Die Sportveranstaltungen für kriegsversehrte Soldaten soll 2022 in Düsseldorf stattfinden. Wie Harry gestern via Instagram verkündete, wird er dafür auch selbst nach Deutschland kommen.

An dem Treffen zwischen Kramp-Karrenbauer und Prinz Harry nahm auch der Düsseldorfer Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) teil. Es fand im Buckingham-Palast statt und soll etwa eine Dreiviertelstunde gedauert haben. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal