Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Prinz Andrew darf nicht zur Geburtstagsparade der Queen

Jemand wird ihn ersetzen  

Prinz Andrew darf nicht zur Geburtstagsparade der Queen

01.03.2021, 16:42 Uhr | spot on news, mbo, t-online

Prinz Andrew darf nicht zur Geburtstagsparade der Queen. Queen Elizabeth II. und Prinz Andrew: Die Monarchin will ihren Sohn in diesem Jahr nicht bei den offiziellen Feierlichkeiten ihres Geburtstages dabei haben. (Quelle: IMAGO / Matrix)

Queen Elizabeth II. und Prinz Andrew: Die Monarchin will ihren Sohn in diesem Jahr nicht bei den offiziellen Feierlichkeiten ihres Geburtstages dabei haben. (Quelle: IMAGO / Matrix)

Eigentlich kommt zur "Trooping the Colour"-Parade, der offiziellen Geburtstagsfeier von Queen Elizabeth II., immer die ganze Familie der Königin zusammen. Ihr zweitjüngster Sohn wurde aber von der Gästeliste gestrichen.

Prinz Andrew wird bei der "Trooping the Colour"-Parade, die trotz anhaltender Corona-Pandemie in diesem Jahr wieder wie gewohnt am zweiten Wochenende im Juni stattfinden soll, fehlen. Sein Platz in der Militärparade zu Ehren der Queen ist angeblich neu vergeben worden.

Generalmajor Roland Walker, ein Afghanistan-Veteran, soll den Platz des 61-jährigen Andrew in der Militärparade einnehmen. Laut "The Times" hat die Queen die geänderten Pläne für die Veranstaltung am 12. Juni gebilligt. Das Event zu Ehren des 95. Geburtstags der Monarchin soll der erste bedeutende Auftritt der königlichen Familie seit dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie sein.

Ob Andrew auf dem Balkon des Palasts erscheinen wird, um die Parade zu verfolgen, scheint noch unklar zu sein. Immerhin ist er nach Bekanntwerden seiner Verwicklung in den Missbrauchsskandal um den inzwischen verstorbenen US-Geschäftsmann Jeffrey Epstein und ein damit zusammenhängendes Interview November 2019 von seinen royalen Ämtern zurückgetreten. 

2020 gab es keine große "Trooping the Colour"-Parade

Ihren eigentlichen Geburtstag am 21. April feiert die Queen traditionsgemäß im privaten Rahmen. Mit der Bevölkerung begeht sie den Ehrentag mit der Parade "Trooping the Colour". Ein Highlight für Fans ist dabei immer wieder, dass sich die gesamte Royal Family gemeinsam auf dem Balkon des Palastes zeigt, winkt und eine Flugzeugshow am Himmel betrachtet. 

Im vergangenen Jahr musste die Queen auf die Parade und die dazugehörenden Feierlichkeiten in London verzichten. Stattdessen wurde Elizabeth II. coronakonform mit einer kleinen Parade im Innenhof von Schloss Windsor geehrt. Dorthin hatte sich die 94-Jährige im Frühjahr 2020 gemeinsam mit Ehemann Prinz Philip, der derzeit im Krankenhaus behandelt wird, in Isolation begeben, um sich vor dem Virus zu schützen. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal