• Home
  • Unterhaltung
  • Royals
  • Guido Maria Kretschmer ├╝ber Royalstreit: "Glaube nicht, dass es je wieder sein wird, wie es war"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextEM-Aus f├╝r Weltfu├čballerinSymbolbild f├╝r einen TextGasstreik in Norwegen: Regierung greift einSymbolbild f├╝r einen TextUS-Bluttat: Siebenfache MordanklageSymbolbild f├╝r einen TextEU-Land f├╝hrt Wehrpflicht wieder einSymbolbild f├╝r einen TextTennis: Das ist Marias Halbfinal-GegnerinSymbolbild f├╝r einen TextBahn: Brandbrief von MitarbeiternSymbolbild f├╝r einen TextNicky Hilton ist Mutter gewordenSymbolbild f├╝r einen TextSpanische K├Ânigin hat CoronaSymbolbild f├╝r einen TextKatzenberger war mit Fan im BettSymbolbild f├╝r einen TextWilliams' Witwe enth├╝llt DetailsSymbolbild f├╝r einen TextFrau uriniert neben Gleis: Hand gebrochenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserFC Bayern vor n├Ąchstem Transfer-HammerSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Royaler Zwist: "Glaube nicht, dass es je wieder sein wird, wie es war"

Von Maria Bode

Aktualisiert am 12.05.2021Lesedauer: 3 Min.
Prinz William, Herzogin Kate, Herzogin Meghan und Prinz Harry: Zwischen den beiden Parteien herrscht dicke Luft.
Prinz William, Herzogin Kate, Herzogin Meghan und Prinz Harry: Zwischen den beiden Parteien herrscht dicke Luft. (Quelle: Stephen Pond/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Sussexes und die Cambridges leben nicht nur auf unterschiedlichen Kontinenten, sondern sprichw├Ârtlich in unterschiedlichen Welten. Die aus dem K├Ânigshaus ausgeschiedenen Harry und Meghan haben es dabei nicht unbedingt einfacher, wie Guido Maria Kretschmer erkl├Ąrt.

Fans kennen Guido Maria Kretschmer nicht nur durch die Vox-Sendung "Shopping Queen" oder durch seine Arbeit als Modedesigner, auch als Royalexperte tritt der 56-J├Ąhrige immer wieder in Erscheinung. F├╝r t-online blickt er auf die unterschiedlichen Lebenswege von Prinz William und seinem j├╝ngeren Bruder Prinz Harry sowie deren Frauen Herzogin Kate und Herzogin Meghan. Au├čerdem erkl├Ąrt er, wie es um eine Vers├Âhnung innerhalb des britischen K├Ânigshauses steht.


Die sch├Ânsten Bilder der "Fab Four"

Dezember 2017: Kate, William, Meghan und Harry nehmen am Weihnachtsgottesdienst teil.
Dezember 2018: Auch ein Jahr sp├Ąter erscheinen William, Kate, Meghan und Harry gemeinsam zum Gottesdienst.
+3

Guido Maria Kretschmer: Der Designer kennt sich nicht nur mit Mode aus, sondern auch mit Royals.
Guido Maria Kretschmer: Der Designer kennt sich nicht nur mit Mode aus, sondern auch mit Royals. (Quelle: Gina Wetzler/Getty Images)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
BR-Sportmoderatorin stirbt mit 47 Jahren
Andrea Otto (hier im Jahre 2006): Die Moderatorin wurde nur 47 Jahre alt.


"Sie waren etwas freier"

Guido Maria Kretschmer betont, dass Harry und Meghan "nat├╝rlich eine v├Âllig andere Ausgabe eines jungen Paares" sind als William und Kate. Immerhin werde auch ganz anderes von ihnen erwartet. "Meghan und Harry waren auch etwas freier, weshalb sie dem Ganzen auch den R├╝cken kehren konnten", so der Designer, der auch als Moderator t├Ątig ist. Damit zeigt er noch einmal die unterschiedlich vorbestimmten Schicksale der Paare auf: Prinz William wird einmal K├Ânig werden, mit Kate an seiner Seite, diese Rolle war f├╝r Harry und seine Partnerin niemals vorgesehen.

Mit Abstand: Die britische K├Ânigin Elizabeth (r) mit Prinz William und Herzogin Kate auf Schloss Windsor im Dezember 2020.
Mit Abstand: Die britische K├Ânigin Elizabeth (r) mit Prinz William und Herzogin Kate auf Schloss Windsor im Dezember 2020. (Quelle: Glyn Kirk/dpa)

"Bei den Sussexes muss man sagen, dass es vielleicht nicht so viel Raum f├╝r Individualit├Ąt gibt und wenn man in England lebt und diesen Job machen will, dann ist das etwas anderes als in Amerika zu sein und mit Oprah Interviews zu f├╝hren", so Kretschmer. "Das ist eigentlich nicht vorgesehen in dieser Welt ÔÇô vielleicht geh├Âren Meghan und Harry auch einfach nicht in diese Welt", r├Ątselt Kretschmer. Er erkl├Ąrt schlie├člich: "Sie haben auf jeden Fall den schwierigeren Part in diesem Gef├╝ge."

"Sie werden jetzt an kurzer Leine gehalten"

Genauso wenig wie die Cambridges und die Sussexes kann man auch die Wessexes mit den Sussexes vergleichen, erkl├Ąrt Guido Maria Kretschmer ÔÇô auch wenn Gr├Ąfin Sophie und Prinz Edward durch den Weggang von Harry und Meghan mehr und mehr Aufgaben f├╝r das K├Ânigshaus ├╝bernehmen: "Ich glaube, dass Edward auch ein anderes Leben geplant hatte, au├čer Heiraten und Kinder zu haben. Er war ja sehr aktiv in der Kunst- und Theaterszene", erz├Ąhlt der Designer und f├╝gt hinzu: "Sie werden jetzt an kurzer Leine gehalten."

Sophie, Gr├Ąfin von Wessex, ist an vielen Fronten im Dienst der Krone unterwegs.
Sophie, Gr├Ąfin von Wessex, ist an vielen Fronten im Dienst der Krone unterwegs. (Quelle: Chris Jackson/dpa)

Obwohl die beiden und auch andere Mitglieder der Royal Family mehr Termine wahrnehmen und pr├Ąsenter sind, so fehlen Meghan und Harry. Doch sie sind raus, ein f├╝r alle mal, das haben sie Anfang 2021 best├Ątigt. Diese Klarheit herrscht also bereits innerhalb des britischen K├Ânigshauses. Doch eines steht noch an: eine Vers├Âhnung der USA-Auswanderer mit Prinz Charles und Prinz William.

"Es gab einen Sprung in der Beziehung"

Dass es eine Aussprache innerhalb der Royal Family bedarf, da ist sich Guido Maria Kretschmer sicher. Doch er betont auch: "Ich glaube nicht, dass es jemals wieder so sein wird, wie es war ÔÇô es gab einen Sprung in der Beziehung". Dieser Bruch, der schon lange vor dem Anfang M├Ąrz ausgestrahlten Interviews, entstand, habe Harry und Meghan die M├Âglichkeit genommen, "das Amt so zu f├╝hren, wie es gedacht war".

Harry und Meghan im Gespr├Ąch mit Oprah Winfrey.
Harry und Meghan im Gespr├Ąch mit Oprah Winfrey. (Quelle: Joe Pugliese/Harpo Productions/dpa-bilder)

Nach ihrem Ausscheiden aus dem britischen K├Ânigshaus, dem sogenannten "Megxit" haben die beiden "das Ganze etwas modifiziert und die falschen Sachen gesagt und haben mit Vorw├╝rfen gespielt, die vielleicht nicht alle haltbar waren". Hier spielt Kretschmer nun auf das TV-Interview an, das die Sussexes der US-Talkmasterin Oprah Winfrey gegeben haben. Harry und Meghan erhoben darin viele Vorw├╝rfe gegen die K├Ânigsfamilie. Guido Maria Kretschmer betont: "Wir werden sehen, wie sich alles entwickelt, aber f├╝r eine richtige Vers├Âhnung braucht es sicher auch ein wenig Zeit."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Guido Maria KretschmerHerzogin KateMeghan MarkleOprah WinfreyPrinz HarryShopping Queen
Royals

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website