• Home
  • Unterhaltung
  • Royals
  • Herzogin Kate versucht Neuanfang mit Herzogin Meghan zu starten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEmpörung über Rhein-FeuerwerkSymbolbild für einen TextTuchel zofft sich mit Trainer-KollegenSymbolbild für einen TextGeflüchtete stecken in Grenzfluss festSymbolbild für einen TextPrinz Harry lässt Dianas Tod untersuchenSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextMann angelt Handgranate aus BodenseeSymbolbild für einen TextSchüler läuft 1.100 KilometerSymbolbild für einen Text"Harry Potter"-Autorin mit Tod bedrohtSymbolbild für einen TextBeatrice Egli überrascht im "Fernsehgarten"Symbolbild für einen TextTrainer verärgert mit DDR-VergleichSymbolbild für einen TextRBB könnte Schlesinger fristlos kündigenSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Herzogin Kate versucht Neuanfang mit Herzogin Meghan

Von t-online, mbo

Aktualisiert am 01.07.2021Lesedauer: 2 Min.
Herzogin Meghan und Herzogin Kate: Könnten Sie sich bald versöhnen?
Herzogin Meghan und Herzogin Kate: Könnten Sie sich bald versöhnen? (Quelle: Clive Mason/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

An diesem Donnerstag wird es zu einem öffentlichen Wiedersehen der offenbar zerstrittenen Prinzen William und Harry kommen. Danach soll ein Gespräch unter vier Augen anstehen. Ein solches sucht wohl auch Herzogin Kate mit ihrer Schwägerin Meghan.

Die Fronten im britischen Königshaus gelten weiterhin als verhärtet. Zum einen durch mehrere Interviews, in denen der inzwischen in den USA lebende Prinz Harry und seine Frau, Herzogin Meghan, ohne Blatt vor dem Mund über das Leben innerhalb des goldenen royalen Käfigs sprachen. Zum anderen auch, weil nach der Beerdigung von Prinz Philip Mitte April, als alles nach einer Versöhnung aussah, heftige Worte von Prinz William gegen seine Schwägerin hinter den Palastmauern gefallen sein sollen. Herzogin Kate soll nun drauf und dran sein, den Hausfrieden wiederherzustellen.


Herzogin Meghan: ihr Leben vor Prinz Harry

Bekannt wurde Meghan Markle als Schauspielerin, richtig berühmt wurde sie an der Seite von Prinz Harry.
Bevor Meghan auf Harry traf, war sie in diversen TV-Produktionen zu sehen.
+11

"Sie versucht, eine Beziehung aufzubauen"

Nach der Enthüllung der Statue ihrer verstorbenen Mutter an diesem 1. Juli, der eigentlich Prinzessin Dianas 60. Geburtstag gewesen wäre, könnte es zu einer privaten Aussprache von Prinz William und Prinz Harry kommen. Nun berichtet eine palastinterne Quelle dem Blatt "US Weekly", dass zudem Herzogin Kate in den letzten Wochen vermehrt Kontakt zu Herzogin Meghan gehabt haben soll, die mit ihren Kindern Archie und der erst einen Monat alten Lilibet in Kalifornien geblieben ist. So heißt es: "Kate ist seit der Geburt von Lilibet vermehrt auf Meghan zugegangen, sie schickt Notizen und Geschenke und versucht, eine Beziehung aufzubauen."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Walross Freya in Norwegen eingeschläfert
Freya


Doch es heißt auch, dass die Royal Family die Anweisung bekommen habe, "mehr auf Harry und Meghan zuzugehen, um sie dazu zu bringen, ein bisschen nachsichtiger zu werden". Ob Kate nun also aus freien Stücken handelt oder doch nur tut, was gewünscht wird, ist unklar.

Prinz Harry und Herzogin Meghan sprechen mit Oprah Winfrey über das Leben am britischen Königshaus.
Prinz Harry und Herzogin Meghan sprechen mit Oprah Winfrey über das Leben am britischen Königshaus. (Quelle: Joe Pugliese/Harpo Productions/dpa)

Das Verhältnis zwischen den beiden 39-jährigen Frauen galt nie als sonderlich eng. Feststeht aber auch, dass die britische Boulevardpresse stets alles nach einem regelrechten Konkurrenzkampf zwischen Kate und Meghan hat aussehen lassen. So wurde etwa berichtet, dass Meghan Kate an ihrer Hochzeit mit Prinz Harry zum Weinen gebracht hatte. In dem Interview mit Oprah Winfrey Anfang März stellte die frühere US-Schauspielerin dann klar, dass im Gegensatz zu den Meldungen Kate es gewesen sei, die sie zum Weinen brachte. Das ganze sei ein riesengroßes Missverständnis, gaben Quellen später an.

Kürzlich gab Kate an, es kaum erwarten zu können, Harrys und Meghans Baby Lilibet endlich kennen zu lernen. "Wir haben sie noch nicht getroffen. Ich hoffe, dass es bald so weit sein wird", sagte sie bei einem Treffen mit US-First Lady Jill Biden am 11. Juni.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Herzogin KateMeghan MarkleOprah WinfreyPrinz HarryPrinzessin DianaUSA
Royals

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website