Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Prinzessin Eugenie: Nach Prinz Andrew bei Queen in Schottland angekommen

Familientreffen in Balmoral  

Auch Prinzessin Eugenie auf schottischem Landsitz angekommen

12.08.2021, 13:27 Uhr | spot on news, mbo, t-online

Prinzessin Eugenie: Nach Prinz Andrew bei Queen in Schottland angekommen. Prinzessin Eugenie: Sie ist mit ihrer Familie in Schottland angekommen. (Quelle: David Mirzoeff - WPA Pool/Getty Images)

Prinzessin Eugenie: Sie ist mit ihrer Familie in Schottland angekommen. (Quelle: David Mirzoeff - WPA Pool/Getty Images)

Prinzessin Eugenie ist mit Ehemann Jack Brooksbank und dem gemeinsamen Sohn in Schottland gelandet. Die kleine Familie hat sich nur kurz nach den Eltern der 31-Jährigen auf dem Sommersitz der Queen eingefunden. 

Gemeinsam mit ihrem Ehemann Jack Brooksbank und dem sechs Monate alten Sohn August ist Prinzessin Eugenie am späten Mittwochnachmittag mit einem Linienflug im schottischen Aberdeen eingetrudelt, wie Fotos in der britischen Presse zeigen. Von dort aus sei das Paar mit seinem Kind weiter zum Landsitz Balmoral gereist, wie es dazu heißt. Dort wurde die Familie von Eugenies Eltern, Prinz Andrew und Sarah Ferguson, sowie von ihre Großmutter, Queen Elizabeth II. erwartet, die bereits Anfang der Woche beziehungsweise Mitte Juli eingetroffen sind. 

Die britische "Daily Mail" zeigt Fotos, auf denen die 31-jährige Eugenie als Erste das Flugzeug verlässt, dicht gefolgt von Brooksbank und dem Kindermädchen, das das Baby die Treppe hinunter zu einem wartenden Range Rover trägt. Es ist das erste Mal, dass Klein August Schloss Balmoral besucht.

Klage gegen Prinz Andrew

Zuvor waren Prinz Andrew und Sarah Ferguson, die seit ihrer Scheidung 1996 weiter eng befreundet sind, ebenfalls zur Sommerresidenz der Königin gereist – einen Tag nachdem Virginia Giuffre in New York eine Klage gegen Andrew wegen sexuellem Missbrauchs eingereicht hat. Die Queen bekommt in ihrem traditionellen Sommerurlaub stets Besuch von verschiedenen Familienmitgliedern. Ob die Yorks nun aber für gemeinsame Ferien oder eine Krisensitzung erschienen sind, ist nicht bekannt.

Giuffre, ein mutmaßliches Opfer des verurteilten und in Haft verstorbenen Sexualstraftäters Jeffrey Epstein, beschuldigt Prinz Andrew, sie zwischen 1999 und 2002 dreimal zum Sex mit ihm gezwungen zu haben – Anschuldigungen, die Prinz Andrew ausdrücklich von sich weist. Der Royal war nach einem desaströsen BBC-Interview zum Epstein-Skandal Ende 2019 von seinen öffentlichen Ämtern zurückgetreten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: