Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Kostet Harry und Meghans Schweigen 21 Millionen Euro?

Von t-online, sow

Aktualisiert am 26.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Harry und Meghan: Hat sich das Sussex-Paar mit Spotify überworfen?
Harry und Meghan: Hat sich das Sussex-Paar mit Spotify überworfen? (Quelle: Rosa Woods - Pool/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Es war eines der großen neuen Projekte, nachdem Harry und Meghan das Königshaus verlassen hatten. Doch nach einem Jahr stellt sich Frage: Was wird aus dem Spotify-Podcast der Royals?

Ein millionenschwerer Deal mit Spotify, lautstark angekündigt und mit viel Vorschusslorbeeren versehen. Sie erinnern sich? Nein? Dann helfen wir nach: Am 15. Dezember 2020 verkündete der Audioriese die verheißungsvolle Zusammenarbeit mit Prinz Harry und Herzogin Meghan. "Die neue mehrjährige Partnerschaft von Spotify mit Archewell Audio des Herzogs und der Herzogin von Sussex verspricht inspirierende Podcasts", hieß es in einem offiziellen Statement. Inoffizielle Summe, die für den Deal geflossen sein soll: 21 Millionen Euro.


Meghan und Harry zurück auf dem Red Carpet

Meghan und Harry bei einer Gala in New York
Das Paar war ein beliebtes Motiv für die Fotografen.
+3

Das Paar ließ sich so zitieren: "Was wir am Podcasting lieben, ist, dass es uns alle daran erinnert, uns einen Moment Zeit zu nehmen und wirklich zuzuhören, uns ohne Ablenkung miteinander zu verbinden". Nur: Bisher war nichts davon zu hören – geschweige denn, dass der 37-Jährige und seine drei Jahre ältere Gattin Menschen miteinander verbunden hätten. Bis auf ein 35-minütiges "Weihnachtsspecial" im Dezember 2020 – kurz nach Verkündung des Deals – mit Elton John und James Corden herrscht Funkstille.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Diese Folgen hätte der Nato-Beitritt von Finnland und Schweden
Schwedische Soldaten bei einer Militärübung: Das Land will jetzt der Nato beitreten.


Gähnende Leere: Seit 2020 nichts Neues mehr. Lediglich ein Trailer sowie eine 35-minütige Sendung mit Gast-Promis gab es bisher.
Gähnende Leere: Seit 2020 nichts Neues mehr. Lediglich ein Trailer sowie eine 35-minütige Sendung mit Gast-Promis gab es bisher. (Quelle: Spotify)

Gibt es deshalb nun Konsequenzen für die beiden? Wie "The Sun" berichtet, will Spotify das Projekt des Herzogs und der Herzogin von Sussex "in die eigene Hand" nehmen. Das bedeutet dem Bericht zufolge, dass der Audio-Streamingdienst eine Vielzahl interner Mitarbeiter engagiere, die helfen sollen, Inhalte zu liefern.

"Spotify hat lange auf Harry und Meghan gewartet"

Spotify freute sich auf einen Start der Shows im Jahr 2021 – aber es erschien nichts. Jetzt wollen die Verantwortlichen dem britischen Boulevardblatt zufolge selbst nachhelfen. Die neuen internen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sollen demnach mit "Archewell Audio", der Produktionsfirma von Harry und Meghan, für eine Show zusammenarbeiten. In dieser wird es der "Sun" zufolge um "die Stimmen hochkarätiger Frauen" gehen.

Eine mit dem Projekt vertraute Quelle sagte der "Sun" angeblich: "Spotify hat lange auf Inhalte von Harry und Meghan gewartet und jetzt scheint es, als hätten sie die Sache endlich selbst in die Hand genommen."

Harry und Meghan: Netflix, Oprah-Interview und Co.

Zeit hatten Harry und Meghan 2021 für zahlreiche Auftritte in den Medien. Harry sprach in einigen Podcasts als Gaststar und drehte eine Serie über psychische Gesundheit mit Oprah Winfrey. Die Talkqueen führte mit den Sussexes auch ihr großes TV-Interview, das im vergangenen März ausgestrahlt wurde. Meghan hat ebenfalls mehrere Medienauftritte absolviert. Das Paar soll im Rahmen eines weiteren Multimillionen-Deals mit Netflix zudem an Dokumentarfilmen und einer Zeichentrickserie arbeiten.

Nach der Geburt ihres zweiten Kindes Lilibet im Juni 2021 hatten sich Meghan und Harry für einige Monate aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Zusammen mit ihrem Sohn Archie war das Paar im Frühjahr 2020 nach Kalifornien gezogen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Elton JohnMeghan MarklePrinz HarrySpotify
Royals

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website