t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungTVDer Bachelor

"Der Bachelor": RTL krempelt Datingshow komplett um – das gab es noch nie


Überraschender Konzeptwechsel bei "Der Bachelor"

Von t-online, sow

04.12.2023Lesedauer: 2 Min.
David Jackson: Das Model aus Stuttgart ist der neue Bachelor von RTL.Vergrößern des BildesDavid Jackson: Das Model aus Stuttgart ist der neue Bachelor von RTL. (Quelle: RTL / Frank J. Fastner)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Eine kleine Reality-Revolution bahnt sich an: "Der Bachelor" wird umgekrempelt. Das gab RTL am Montagmorgen bekannt. Die TV-Show verändert sich zur 14. Staffel.

Seit 13 Staffeln ist eines immer gleich bei "Der Bachelor": Ein hübscher Mann wartet in einer riesigen Villa auf einen bunten Mix aus gecasteten, jungen Frauen und diese buhlen um die Gunst des Junggesellen. Doch das ändert sich nun. Statt eines Bachelors wird es künftig zwei von ihnen geben. Ja, richtig gehört: "Wir machen aus einem Junggesellen zwei Rosenkavaliere. Doppelt (unter)hält schließlich besser", schreibt RTL in einer Pressemitteilung.

Die Änderung soll mit dem Start der 14. Staffel in Kraft treten. Wann genau diese startet, ist noch unklar. Laut dem Sender soll es im Frühjahr 2024 mit der RTL-Datingshow losgehen. Künftig soll das Format dann als "Die Bachelors" daherkommen.

"Es wird mehr gedatet, mehr geknutscht und mehr gekämpft"

Die Mission bleibt dabei die gleiche: In Südafrika die große Liebe finden. Allerdings versucht der Sender offenbar, mit einer Überarbeitung des Konzepts mehr Spannung in die Sendung zu bringen. Ein Konkurrenzkampf herrscht dann schließlich nicht nur zwischen den Frauen, sondern auch zwischen den beiden Männern. "Wer kommt bei den Ladys besser an? Entsteht ein hitziger Konkurrenzkampf unter den beiden Männern oder kommt es zu einer Bromance, in der sich die Liebessuchenden gegenseitig Tipps geben?", fragt RTL angesichts des Wandels.

Beim Sender erhofft man sich folgende Konsequenz: "Es wird mehr gedatet, mehr geknutscht und mehr gekämpft als jemals zuvor." Ganz neu ist das mit dem Männer-Doppel nicht. In der dänischen und schwedischen Variante von "Der Bachelor" ist das bereits eine gängige Methode. Dort hat es bereits vor der deutschen Anpassung des Showkonzepts zwei Bachelors gegeben.

Klar ist: RTL muss etwas verändern, um endlich wieder an alte Reichweiten anzuschließen. Zuletzt lief "Der Bachelor" fast durchgängig im einstelligen Marktanteilsbereich, eine desaströse Bilanz für den Kölner Privatsender. Die zurückliegende Staffel mit David Jackson war die schwächste überhaupt seit Start des Konzepts in Deutschland im Jahr 2003.

Vielleicht wagt sich RTL deshalb auch noch an eine weitere Änderung. In der 14. Staffel sollen die Dates nämlich in Deutschland starten. "Hier dürfen beide Bachelors schon vor dem großen Abenteuer in Südafrika auf Tuchfühlung gehen", heißt es dazu in der Pressemitteilung. Anschließend reisen die Männer gemeinsam mit 22 verbliebenen Single-Ladys nach Südafrika – und dort soll dann die doppelte Liebessuche ihren Lauf nehmen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website