t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungTV

"Das Supertalent": Zuschauer fordern Abschaffung von RTL-Show nach Eklat


Nach Eklat: Zuschauer fordern die Abschaffung von "Das Supertalent"

Von t-online, rix, sow

Aktualisiert am 12.02.2024Lesedauer: 3 Min.
Beatrice McQueef: Die Australierin spielte in der RTL-Show "Das Supertalent" mit ihrer Vagina Flöte.Vergrößern des BildesBeatrice McQueef: Die Australierin spielte in der RTL-Show "Das Supertalent" mit ihrer Vagina Flöte. (Quelle: RTL)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Eine Frau spielt Flöte – allerdings nicht mit ihrem Mund. Gleich die erste "Supertalent"-Folge löste eine Welle der Kritik aus. Wie geht es für das Format nun weiter?

Am 27. Januar feierte "Das Supertalent" sein Comeback. Mehr als zwei Jahre hatten die Zuschauer auf die Castingshow mit Dieter Bohlen in der Jury verzichten müssen. Vor wenigen Wochen kehrte das Format zurück.

Pünktlich um 20.15 Uhr ging es los. Wie gewohnt traten in der Show Talente wie ein Zauberkünstler, eine Stangentänzerin oder auch jede Menge Musiker auf. Auch der letzte Showact des Abends hatte etwas mit Musik zu tun – doch der rief bei den Zuschauern Entsetzen hervor.

"Schön, wie seriös RTL geworden ist"

Kurz vor dem Ende der ersten Folge betrat Beatrice McQueef die Bühne. Mit weißer Bluse und grauem Rock stellte sich die Australierin, die eigentlich als chirurgische Assistentin arbeitet, den Juroren vor. Ihr Talent: Sie spielt die Flöte – mit ihrer Vagina. Mehr dazu lesen Sie hier.

Auf X wurde der Sender für den Auftritt kritisiert. "Ich liebe Trash. Ich liebe vielleicht auch niveaulosen Trash. Dies hier ist aber einfach nur unterirdischer pseudo-schockierender Dreck", kommentierte zum Beispiel ein User. Ein anderer meinte: "Schön, wie seriös und familienfreundlich RTL geworden ist. Ich geh' mir mal eben die Augen auskratzen."

Soll "Das Supertalent" abgeschafft werden?

Auch die t-online-Leser scheinen die Show nicht mehr sehen zu wollen. In einer Umfrage wollte t-online wissen: "Sollte der Fernsehsender RTL Ihrer Meinung nach die Sendung 'Das Supertalent' abschaffen?" Civey hat für t-online vom 1. Februar bis zum 8. Februar 2024 rund 2.500 Personen, die täglich fernsehen, befragt. Die Ergebnisse sind aufgrund von Quotierungen und Gewichtungen repräsentativ unter Berücksichtigung des statistischen Fehlers von 3,0 Prozentpunkten (Gesamtergebnis). Weitere Informationen zur Methodik finden Sie hier.

Die Mehrheit der befragten Zielgruppe findet, die Sendung sollte aus dem Programm genommen werden. 62 Prozent der rund 2.500 befragten Personen stimmten für "Ja, auf jeden Fall" oder "Eher ja" ab. 29 Prozent hingegen zeigten sich in der Umfrage unentschlossen. Und nur neun Prozent wollen "Das Supertalent" nicht missen.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Die Zuschauerzahl sagt jedoch etwas anderes. Das Comeback der Show scheint gelungen zu sein. So sahen die Auftaktfolge der 15. Staffel, die 2021 gezeigt wurde, nur 2,28 Millionen Menschen. Die erste Ausgabe der 16. Staffel erreichte eine halbe Million Zuschauer mehr – 2,78 Millionen. Die zweite Folge, die vergangenes Wochenende ausgestrahlt wurde, hingegen verlor wieder mehr als 500.000 Zuschauer und erreichte nur 2,21 Millionen Menschen. Episode drei am 10. Februar lockte ähnlich viele Menschen vor die Bildschirme: 2,28 Millionen Personen schalteten ein. "Das Supertalent" hält sich also weiterhin stabil.

"Der Sender kam glimpflich davon"

Der Flöten-Eklat rief auch die Medienaufsicht auf den Plan. "Das Supertalent" wurde zum Prüffall, der Jugendschutzbeauftragte von RTL musste Rechenschaft ablegen. Im schlimmsten Fall hätte eine Strafzahlung gedroht, doch der Sender kam glimpflich davon.

So teilte die niedersächsische Aufsicht (NLM) nach der Untersuchung des Falls t-online mit: "Seitens der NLM gibt es Verständnis dafür, dass man den Auftritt als Geschmacklosigkeit sehen kann. Allerdings ist die Aufgabe der öffentlichen Medienaufsicht nicht, Geschmacksfragen zu sanktionieren." Man sei zu dem Schluss gekommen, dass "kein Anfangsverdacht auf einen Verstoß gegen Bestimmungen des Jugendschutzes" vorliege.

Verwendete Quellen
  • Exklusive Civey-Umfrage: "Sollte der Fernsehsender RTL Ihrer Meinung nach die Sendung 'Das Supertalent' abschaffen?"
  • RTL: "Das Supertalent" vom 27. Januar 2024
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website