Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Aktenzeichen XY": Polizei nimmt Schauspieler fest

...

"Aktenzeichen XY": Polizei nimmt Schauspieler fest

21.04.2012, 17:01 Uhr | LS, t-online.de

"Aktenzeichen XY": Polizei nimmt Schauspieler fest. Aaron Defant (Quelle: Raul Acosta)

Aaron Defant (Quelle: Raul Acosta)

So kann's kommen: In der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY … ungelöst" vom 14. März mimte Schauspieler Aaron Defant in einer nachgestellten Szene einen Juwelenräuber. Gut einen Monat später wird er von der Polizei festgenommen. Sie hielt ihn für den wahren Täter, berichtet "bild.de".

Ein Fernsehzuschauer wollte den mutmaßlichen Räuber in Stuttgart wiedererkannt haben und alarmierte die Polizei. "Plötzlich standen zwei Beamte hinter mir", schilderte der 29-Jährige Schauspieler den Vorfall am Stuttgarter Hauptbahnhof. "Sie verlangten meinen Ausweis. Ich fragte nach dem Grund, bekam aber keine Antwort." Daraufhin wurde Aaron Defant vorübergehend festgenommen.

Rudi Cerne ist erstaunt

Doch der Darsteller blieb cool und konnte die Polizisten überzeugen, dass es sich um eine Verwechslung handele. "Ich sagte: Ich bin Schauspieler und wirke auch bei 'Aktenzeichen' mit." Das ZDF zeigte sich erstaunt über den Vorfall. "Seitdem ich die Sendung moderiere, wurde noch kein Schauspieler von der Polizei als mutmaßlicher Täter verhaftet", sagte Moderator Rudi Cerne. "Vielleicht lag es daran, dass der Darsteller dem echten Täter sehr ähnlich sieht."

Und wirklich. Defant, der bereits öfter bei ""Aktenzeichen XY … ungelöst" mitgewirkt hat und außerdem in Serien wie "Marienhof" und Filmen wie "Schwarzwaldliebe" und "Blond bringt nix" mitspielte, hatte die Rolle erhalten, weil er dem gesuchten Täter ähnlich sah. Zu ähnlich, wie die Verwechslung jetzt ergab.

Aktuelle Promi-News auf Facebook: Werden Sie ein Fan von VIP-Spotlight!

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018