Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Reality Queens auf Safari": ProSieben schickt Micaela Schäfer in die Wüste

Noch mehr C-Promis in der Wüste  

Diese Reality Queens gehen für ProSieben auf Safari

15.08.2013, 14:16 Uhr | nho, t-online.de

Die afrikanische Wildnis scheint derzeit ein gefragter Platz für die aufgedonnerte C-Prominenz zu sein. Während auf RTL im Format "Wild Girls - Auf High Hells durch Afrika" bereits im TV rumgezickt wird, was das Zeug hält, kämpfen demnächst auch auf ProSieben zwölf nervige Promi-Damen um ihr Überleben im Busch. In "Reality Queens auf Safari" werden unter anderem Nackt-Model Micaela Schäfer und "Topmodel"-Zicke Tessa Bergmeier den Kontinent unsicher machen. Welche Queens sich noch vor den Kameras zum Affen machen, zeigt unsere Foto-Show.

"Nackte Brüste und der wohl härteste Roadtrip erwarten euch bald am Fuße des Kilimandscharo", verspricht ProSieben den Zuschauern mit seiner neuen Show. Die Reality-Queens werden ab dem 22. August jeweils donnerstags um 20.15 Uhr zu sehen sein und damit den Sendeplatz der Show "Catch the Millionaire" übernehmen.

Daniel Aminati wird als Moderator durch die Show führen und die Mädels müssen in zwei Teams diverse dramatische Challenges wie beispielsweise die gefährlich klingende "Luxus-Challenge" überstehen. Pro Folge werden dann immer zwei Reality Queens von den Teams raus gewählt, bis sich im Finale nur noch zwei Kandidatinnen gegenüberstehen. Als Gewinn winken 50.000 Euro und der Titel "Queen of the Reality Queens".

Foto-Serie mit 0 Bildern

Ein Quotenhit ist nicht zu erwarten

Wie sich Tessa, Micaela und Co. in der Wildnis schlagen werden, bleibt abzuwarten, aber einen Quoten-Hit dürfte ProSieben mit diesem Format nicht erwarten. Die Zuschauer scheinen von Promi-Reality nämlich allmählich genug zu haben.

Das Konkurrenz-Format "Wild Girls" startete für RTL-Verhältnisse eher mäßig. In der zweiten Woche fielen die wilden Zicken bei den Zuschauern bereits komplett durch. Der Versuch von RTL mit "Wild Girls" einen Sommer-Ersatz für das "Dschungelcamp“ zu schaffen, ging demnach deutlich in die Hose.

ProSieben schnappt sich Erfolgs-Format

In den Niederlanden hingegen scheint das Show-Konzept sehr erfolgreich zu sein. Unter dem Titel "Reality Queens in the Jungle" wird dort Luxusverwöhnten Ladys das karge Leben näher gebracht. An dem Originalformat hatte auch RTL Interesse, den Zuschlag bekam aber ProSiebenSat.1.

Erhalten Sie immer die wichtigsten Promi-News: Jetzt Fan von VIP-Spotlight werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal