HomeUnterhaltungTVDschungelcamp

Dschungelcamp 2016: Sophia Wollersheim hat Kakerlake im Ausschnitt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSelenskyj ruft Sicherheitsrat einSymbolbild für einen Text"Time": Baerbock ist "aufstrebender Star"Symbolbild für einen TextTodesursache der Queen bekanntSymbolbild für einen TextPrinz Joachim kritisiert TitelentzugSymbolbild für einen TextInflation steigt auf 10,0 ProzentSymbolbild für einen TextCoca-Cola gegen Edeka: Neues UrteilSymbolbild für einen TextBierhersteller schließt StandortSymbolbild für einen TextModekette gerät erneut unter DruckSymbolbild für einen TextBericht: BVB plant GehaltsrevolutionSymbolbild für ein VideoSo hausen Russlands SoldatenSymbolbild für einen TextGeld fehlt: Totes Baby liegt im KühlfachSymbolbild für einen Watson TeaserLeni Klum spricht offen über neues LebenSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?

Kakerlake im XXL-Dekolleté: Sonja packt bei Sophia beherzt zu

Von t-online
Aktualisiert am 17.01.2016Lesedauer: 3 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

So hatte sich Sonja Zietlow den Ablauf des zweiten Ekel-Duells im "Dschungelcamp" wohl auch nicht vorgestellt: Weil eine Kakerlake sich in Sophia Wollersheims XXL-Dekolleté verirrt hatte, schritt die Moderatorin beherzt zur Tat und befreite das Krabbeltier kurzerhand aus seiner misslichen Lage.

Was war passiert? Bei der Dschungelprüfung traten Sophia Wollersheim aus dem "Base Camp" und Helena Fürst aus dem "Snake Rock"-Camp gegeneinander an. Die Aufgabe: Mit Händen, Füßen, dem Gesicht oder der Zunge sollten sie australische Tiere oder Besonderheiten ertasten und deren Anzahl erraten. Wer genau richtig lag, bekam einen Stern.

Hartwich verrät aus Versehen die Lösung

So ertasteten Sophia und Helena zuerst Schlangen in einer Box, dann - natürlich mit blickdichter Brille - Schlammkrabben, Witchetty Grub-Maden oder Ratten. Gleich in Runde zwei, bei den Echsen, unterlief Moderator Daniel Hartwich ein Patzer, als er aus Versehen verriet, wie viele sich in der Box befanden. Doch das bekamen die beiden Kanidatinnen gar nicht so richtig mit.

Somit war es bis zur letzten Runde ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden Kontrahentinnen. Die finale Aufgabe: Sophia und Helena sollten Noni-Früchte mit dem Kopf ertasten - die allerdings in einer Box voller Kakerlaken versteckt waren. Während Helena Fürst wohl darauf wartete, dass die Kakerlaken ihr zuflüstern, wie viele Früchte in der Kiste lagen, tauchte Sophia Wollersheim beherzt mitten in die Kakerlaken ab.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Wiesn-Klassiker: Ente mit Blaukraut und Knödeln (Symbolfoto): Eine Zelt-Beleg sorgt für eine Debatte im Netz.
Rechnung für Mittagessen auf der Wiesn sorgt für Aufsehen

Dekolleté als Kakerlaken-Versteck

Allerdings nutzten ein paar der Krabbeltiere Sophias Kopf als Fluchtweg, und eine verirrte sich sogar in das ausladende Dekolleté der 28-Jährigen. Tapfer hielt die Frau von Bert Wollersheim noch bis zum Ende der Zeit durch und hüpfte dann von Ekel geschüttelt herum. "Ich glaube, die haben mich angekackt", kreischte sie und bemerkte die Kakerlake, die sich zwischen ihren Brüsten versteckt hielt.

Da griff Sonja Zietlow ein, versenkte mutig ihre Hand im Dekolleté der panischen Blondine und befreite sie von dem Plagegeist. Immerhin hat sich der Einsatz gelohnt, Sophia gab die richtige Antwort und gewann das Duell - was dem "Base Camp" endlich etwas zu essen bescherte.

Legat will aus Menderes einen Mann machen

Im "Snake Rock"-Camp bekam es Menderes Bagci derweil mit dem neugierigen Thorsten Legat zu tun. Der fragte den DSDS-Kultkandidaten schamlos über sein Liebesleben aus - was nicht allzu lange dauerte: Menderes gab zu, noch nie Sex gehabt zu haben. Das wiederum konnte der Ex-Fußballprofi so gar nicht nachvollziehen: "Komm mal her! Du bist 29. Du hast doch Klötze in der Buxe", ereiferte sich Legat.

"Hast du nicht mal ein Bedürfnis, das zu machen? Das ist doch ein Bedürfnis, wie jeden Tag auf den Pott gehen. Du bist ein Junge, mach mal Kasalla." Also kündigte er an, den 29-Jährigen unter seine Fittiche zu nehmen und ihm mehr Muskeln, eine bessere Haltung und mehr Selbstvertrauen zu verpassen - da kommt auf den armen Menderes wohl noch einiges zu.

So lernte Sophia Bert Wollersheim kennen

Im "Base Camp" verriet Sophia Wollersheim unterdessen, wie sie ihren Mann Bert kennengelernt hat: "Bei Myspace, im Internet", so die Blondine. "Aber nicht durch Zufall. Ich habe immer da Leute gesehen, so aus den Medien. Da habe ich dann ganz viele angeschrieben, da war auch der Bert dabei. Ich habe keine Antwort bekommen, außer von Bert. Er hat zwar geschrieben, dass er keine Idee für mich hat, aber wir könnten doch mal telefonieren."

Dann hätten sie sich getroffen - im Puff. "Ich habe mir dann eine Liste gemacht, was der Unterschied zwischen Puffbetreiber und Zuhälter ist" erzählte sie. "Er ist jetzt 64 und ich bin 28. Aber ich hatte gar keine Absichten. Null! Ich fand das alles nur spannend." Im Bordell hätten sie die Frauen dann für eine neue Kollegin gehalten. "Und da kam er und der sah aus. Ich dachte, mit dem kannst du nicht auf die Straße gehen. Aber dann ging alles ganz schnell. Wir haben uns im März kennengelernt und haben im November geheiratet."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bert WollersheimHelena FürstSonja Zietlow
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website