t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungTV

The Voice of Germany 2016: Regeländerung verärgert Fans


Fans sauer wegen Regeländerung bei "The Voice"

Von t-online
Aktualisiert am 22.10.2016Lesedauer: 1 Min.
Die Coaches von "The Voice of Germany" (l-r): Andreas Bourani, Michi Beck, Smudo, Yvonne Catterfeld und Samu Haber.Vergrößern des BildesDie Coaches von "The Voice of Germany" (l-r): Andreas Bourani, Michi Beck, Smudo, Yvonne Catterfeld und Samu Haber. (Quelle: ProSieben)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Fans werfen der ProSieben-Castingshow "The Voice of Germany" Respektlosigkeit und schlechte Manieren vor. Der Grund ist eine Regeländerung für die aktuelle sechste Staffel des Erfolgsformats, die am vergangenen Donnerstag (20. Oktober) gestartet ist.

Neu ist, dass sich die Coaches nicht mehr in ihren Sessel zum Künstler umdrehen, wenn kein Buzzer gedrückt wurde. In den vorangegangen Staffeln konnten die Coaches auch nach einem erfolglosen Auftritt bei den Blind Auditions den Kandidaten in die Augen sehen und sie mit ein paar warmen Worten verabschieden.

In den sozialen Netzwerken äußerten die Fans nun ihren Unmut über die neue Regelung. "The Voice" galt unter den Castingshows bislang als diejenige, in der im Gegensatz zur Konkurrenz wie "Deutschland sucht den Superstar" die Kandidaten mit viel Respekt behandelt wurden.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

ProSieben reagierte indes auf die Publikumsschelte auf Twitter. Die neue Regelung sei eine "weltweite Veränderung", betrifft also alle mittlerweile weit über 50 nationale "The Voice"-Versionen. "Dadurch bleibt mehr Zeit für die Sänger, die in die nächste Runde kommen", begründet ProSieben die Änderung.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website