Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeUnterhaltungTV

The Voice of Germany 2016: Regeländerung verärgert Fans


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextInflation: Händler erhöhen PreiseSymbolbild für einen TextUkraine: Wirtschaft am BodenSymbolbild für einen TextErzbistum reagiert auf Woelki-EklatSymbolbild für einen Text"Marco Polo" empfiehlt deutsche StadtSymbolbild für einen TextLängere Frist für Steuererklärung kommtSymbolbild für einen TextVolle Autobahnen am WochenendeSymbolbild für einen TextWeitere Bundesliga-Trainer mit CoronaSymbolbild für einen TextMegastar geht ins britische DschungelcampSymbolbild für einen TextCharlène stylisch unterwegs in ParisSymbolbild für einen TextXiaomi: Handykamera hat 200 MegapixelSymbolbild für einen TextEinsatz-Abbruch: RTW mit Eiern beworfenSymbolbild für einen Watson TeaserBestsellerautor hat geheiratetSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Fans sauer wegen Regeländerung bei "The Voice"

Von t-online
Aktualisiert am 22.10.2016Lesedauer: 1 Min.
Die Coaches von "The Voice of Germany" (l-r): Andreas Bourani, Michi Beck, Smudo, Yvonne Catterfeld und Samu Haber.
Die Coaches von "The Voice of Germany" (l-r): Andreas Bourani, Michi Beck, Smudo, Yvonne Catterfeld und Samu Haber. (Quelle: ProSieben)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Fans werfen der ProSieben-Castingshow "The Voice of Germany" Respektlosigkeit und schlechte Manieren vor. Der Grund ist eine Regeländerung für die aktuelle sechste Staffel des Erfolgsformats, die am vergangenen Donnerstag (20. Oktober) gestartet ist.

Neu ist, dass sich die Coaches nicht mehr in ihren Sessel zum Künstler umdrehen, wenn kein Buzzer gedrückt wurde. In den vorangegangen Staffeln konnten die Coaches auch nach einem erfolglosen Auftritt bei den Blind Auditions den Kandidaten in die Augen sehen und sie mit ein paar warmen Worten verabschieden.

In den sozialen Netzwerken äußerten die Fans nun ihren Unmut über die neue Regelung. "The Voice" galt unter den Castingshows bislang als diejenige, in der im Gegensatz zur Konkurrenz wie "Deutschland sucht den Superstar" die Kandidaten mit viel Respekt behandelt wurden.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

ProSieben reagierte indes auf die Publikumsschelte auf Twitter. Die neue Regelung sei eine "weltweite Veränderung", betrifft also alle mittlerweile weit über 50 nationale "The Voice"-Versionen. "Dadurch bleibt mehr Zeit für die Sänger, die in die nächste Runde kommen", begründet ProSieben die Änderung.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Boy George zieht ins britische Dschungelcamp
Andreas BouraniSamu Haber
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website