Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Dschungelcamp >

Dschungelcamp 2018: Verschärfte Regeln im Camp für mehr Busch-Randale

 (Quelle: t-online.de)Alle Infos zum DschungelcampSibylle RauchDomenico de CiccoEvelyn BurdeckiChris TöpperwienGisele OppermannBastian YottaTommi PiperSandra KiriasisLeila LowfireDoreen DietelFelix van DeventerPeter Orloff

Hallo, Busch-Randale!  

RTL sorgt für mehr Zündstoff im Dschungelcamp

17.01.2018, 11:07 Uhr | t-online.de, JSp

Dschungelcamp 2018: Verschärfte Regeln im Camp für mehr Busch-Randale. "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!": Die diesjährigen Kandidaten werden es nicht leicht haben.  (Quelle: MG RTL D / Arya Shirazi)

"Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!": Die diesjährigen Kandidaten werden es nicht leicht haben. (Quelle: MG RTL D / Arya Shirazi)

Wird das die schlimmste Staffel von allen, die es je gab und die es jemals geben wird? Damit im Dschungelcamp die Fetzen fliegen, haben sich die Macher neue, verschärfte Regeln einfallen lassen.

Bereits im Vorfeld wurde bekannt, man wolle in diesem Jahr wieder zurück zu den Wurzeln von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!". Deswegen gibt es 2018 auch nur ein Camp, statt wie in den vergangenen Jahren zwei. Weitere Änderungen sollen den Kandidaten zusetzen. 

Kattia Vides: Die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin kann im Busch in Ruhe lästern, wenn sie möchte.  (Quelle: MG RTL D / Arya Shirazi)Kattia Vides: Die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin kann im Busch in Ruhe lästern, wenn sie möchte. (Quelle: MG RTL D / Arya Shirazi)

Damit die Buschbewohner ihrer Lieblingsbeschäftigung nachkommen können, gibt es jetzt extra neue Sitzgelegenheiten, wie "Bild" berichtet. Dort können Tatjana Gsell, Kattia Vides und Co. dann ungehemmt über ihre Mitstreiter lästern. 

Weiterhin werden die Kandidaten noch mehr von der Außenwelt abgeschottet. Während sie in der Vergangenheit vor und nach den Dschungelprüfungen Interviews gegeben haben, sollen die nun in der neuen Staffel wegfallen. Damit schwindet auch der Kontakt zu Personen, die nicht Teil des Camps sind. 

Dafür soll es aber zwei Buschtelefone geben. Dort können die Promis wie in jedem Jahr mehr Zigaretten fordern oder sich über ihre Konkurrenten beschweren, diesmal also gleich doppelt. 

Quellen und weiterführende Informationen: 
- "Bild"-Bericht
- Eigene Recherchen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal