Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Höhle der Löwen"-Gründer Manuel Planella wegen Burn-out in Klinik

Manuel Planella  

TV-Gründer nach "Die Höhle der Löwen" in Klinik

26.10.2018, 11:59 Uhr | lc, t-online

"Höhle der Löwen"-Gründer Manuel Planella wegen Burn-out in Klinik. Manuel Planella: Der Gründer leidet an Burn-Out. (Quelle: imago)

Manuel Planella: Der Gründer leidet an Burn-Out. (Quelle: imago)

Manuel Planella feierte in der vergangenen Staffel von "Die Höhle der Löwen" einen tollen Erfolg. Nach der Vox-Show ging es jedoch nicht so rosig weiter. Jetzt hat der Unternehmer verraten, dass er an einem Burn-out leidet. 

Der 39-Jährige hatte die Idee, einen Halter für Einstecktücher zu entwickeln und bekam dafür Unterstützung von Jurorin Dagmar Wöhrl. Die 64-Jährige investierte 75.000 Euro in "Manplan" und bekam dafür einen Anteil von 20 Prozent am Unternehmen. Mit dem frischen Geld im Rücken hätte Manuel Planella richtig durchstarten können, doch es kam alles anders.

"Ich habe bis zu 14 Stunden gearbeitet"

Wie "Bild" jetzt berichtet, leidet der Gründer seit fünf Wochen an einem Burn-out und lässt sich im ostwestfälischen Gütersloh in einer Spezialklinik behandeln. Der Zeitung erklärt Planella über den Moment, als er seine Erkrankung erkannte: "Ich habe in den Computer geschaut und nichts mehr gesehen. Wissen Sie, egal, was ich gemacht habe, es steckt immer 150 Prozent Einsatz dahinter. Aber in den vergangenen Monaten wurde es zu viel, ich habe bis zu 14 Stunden gearbeitet." Mittlerweile gehe es ihm jedoch besser. Er habe in den vergangenen vier Wochen elf Kilo zugenommen.  

Über die Zeit nach "Die Höhle der Löwen" berichtet er weiter: "Natürlich habe ich mich selber sehr unter Druck gesetzt. Zehn Jahre lang habe ich erfolgreich Autos verkauft. Nach dem Wechsel in die Modewelt war es schwer, dort Fuß zu fassen. Inzwischen hat sich meine Marke in meinen Augen etabliert." Er habe jedoch den Fehler gemacht, den Vertrieb in fremde Hände gegeben zu haben. Dabei sei dieser eine seiner Stärken gewesen.


Zu Investorin Dagmar Wöhrl habe er derweil noch immer einen guten Draht. "Sie hat mir nach meiner Erkrankung Hilfe angeboten, wir sind regelmäßig in Kontakt und ihre Firma unterstützt mich auch geschäftlich sehr. Meine Firma läuft trotz meiner gesundheitlichen Einschränkungen weiter. Meine Frau kümmert sich erst einmal um die Geschäfte", so Manuel Planella. 

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: