• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • "The Voice Senior": The BossHoss brechen für Hildegard die Regeln


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEM-Aus für WeltfußballerinSymbolbild für einen TextNeue Erkenntnisse über US-SchützenSymbolbild für einen TextTennis: Das ist Marias Halbfinal-GegnerinSymbolbild für einen TextTrump erwägt wohl BlitzkandidaturSymbolbild für einen TextBahn: Brandbrief von MitarbeiternSymbolbild für einen TextSportmoderatorin stirbt mit 47 JahrenSymbolbild für einen TextNicky Hilton ist Mutter gewordenSymbolbild für einen TextSpanische Königin hat CoronaSymbolbild für einen TextRubel verliert deutlich an WertSymbolbild für einen TextWilliams' Witwe enthüllt DetailsSymbolbild für einen TextFrau uriniert neben Gleis: Hand gebrochenSymbolbild für einen Watson TeaserFC Bayern vor nächstem Transfer-HammerSymbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

The BossHoss brechen für Kandidatin Hildegard die Regeln

Von t-online, lc

Aktualisiert am 29.12.2018Lesedauer: 1 Min.
Kandidatin Hildegard: Die 80-Jährige beeindruckte die Jury.
Kandidatin Hildegard: Die 80-Jährige beeindruckte die Jury. (Quelle: SAT.1/André Kowalski)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die 80-jährige Hildegard Gutt wollte es noch einmal wissen und trat am Freitagabend bei "The Voice Senior" auf. Doch während sie auf der Bühne stand, buzzerte keiner der Coaches. Dann passierte ein kleines Wunder.

Die Chansonsängerin trat ganz zum Schluss der Blind Auditions auf und sang den Titel "Adieu" von Helene Fischer. Die Version der Kandidatin aus der Lüneburger Heide ging sowohl dem Publikum wie auch den Coaches ans Herz. Dennoch schlugen weder Yvonne Catterfeld noch The BossHoss, Mark Forster oder Sasha auf den Buzzer. Hildegard stand dementsprechend traurig auf der Bühne, nachdem sie ihren Auftritt beendet hatte. Gemäß den Regeln hätte sie die Show verlassen müssen. Doch dann kam es zu einem etwas verspäteten Weihnachtswunder.

"Wir beißen uns gerade in den Arsch"

The BossHoss-Sänger Alec Völkel erklärt schließlich: "Hildegard, wir beißen uns gerade in den Arsch. Das Lied ist toll und es hat diesen Schmerz, den es ausdrückt, auch hinterlassen." Der 46-Jährige fuhr fort und stellte klar: "Wir erfinden jetzt eine Wild Card und nehmen dich mit. Egal, ob das jetzt geht oder nicht – du bist dabei." Prompt sprang auch das Publikum dem Musiker bei und applaudierte lautstark.


Die Begeisterung bei Hildegard war natürlich groß: "Team BossHoss hat die Regeln gebrochen und mich weiterkommen lassen. Ist das nicht irre? Ich habe mich gefreut", stellte sie schlussendlich fest.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
"Bauer sucht Frau"-Star Anna Heiser wollte sich mehrmals trennen
  • Steven Sowa
Von Steven Sowa
Helene FischerMark Forster
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website