Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Schwacher "Bachelor"-Start im TV

Publikum schaut Krimi  

Schwacher "Bachelor"-Start im TV

03.01.2019, 13:39 Uhr | mho, t-online.de

 (Quelle: MG RTL D)
„Der Bachelor“: Christina sicherte sich die erste Rose

Die neue Staffel „Der Bachelor“ startete mit einem kuriosen Auftritt. Kandidatin Christina begrüßte Andrej Mangold mit einem Lied und bekam direkt eine Rose. (Quelle: RTL)

„Der Bachelor“: Christina sicherte sich die erste Rose. (Quelle: RTL)


Das TV-Publikum war am Mittwochabend eher auf einen gepflegten Krimi aus. An allerfeinstem Trash-TV zeigte man eher weniger Interesse. Die "Bachelor"-Quoten sprechen für sich. 

Gestern Abend feierte die neue Staffel von "Der Bachelor" ihren Auftakt zur Primetime bei RTL. Rosenkavalier Andrej Mangold traf zum ersten Mal auf die 20 Kandidatinnen, die in den nächsten Wochen um sein Herz buhlen werden. Sehen wollten das nur wenige Zuschauerinnen und Zuschauer im TV – so wenige wie bei noch keiner Staffel zuvor schalteten zur ersten Folge der Kuppelshow ein. Das könnte möglicherweise daran liegen, dass RTL die erste Folge bereits vorab im Streaming-Angebot online zur Verfügung stellte. 

16 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe

Durchschnittlich sahen insgesamt 2,77 Millionen Menschen bei "Der Bachelor" zu, was 8,6 Prozent Marktanteil entspricht. Bei der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen waren es 1,59 Interessierte, die für einen Marktanteil von 16 Prozent sorgten.

Beim Auftakt der Staffel vor einem Jahr waren es insgesamt rund 3,32 Millionen Fernsehende und damit 10,7 Prozent Marktanteil. In der Zielgruppe sogar 1,94 Millionen Menschen, die zusahen und 19,6 Prozent Marktanteil. In den vergangenen Jahren ab 2012 durfte man sich beim jungen Publikum immer über einen Marktanteil zwischen 16,8 Prozent bis 21,7 Prozent freuen, wie "Meedia" berichtet. Weniger Marktanteil verbuchte nur der Auftakt der ersten "Bachelor"-Staffel im Jahr 2003. 


Mariele Millowitsch als Kommissarin Marie Brand darf sich hingegen über tolle Quoten im ZDF freuen. Die neue Episode "Marie Brand und der Reiz der Gewalt" verbuchte 23 Prozent Marktanteil bei insgesamt 7,56 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern und lag damit weit vorne. Der Sieg beim Gesamtpublikum ist dem Zweiten damit sicher. Beim jüngeren Publikum siegte "Der Bachelor" übrigens trotz eingebrochener Quoten. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Palazzo-Trend: farbenfroh, an- gesagt & locker geschnitten
zu den Palazzo-Hosen bei C&A
Anzeige
Mieten statt kaufen: „Technik-Trends, die du brauchst“
OTTO NOW entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe