Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Das "Tatort"-Ende beschäftigt die Zuschauer

Fall mit Ballauf und Schenk  

Das "Tatort"-Ende beschäftigt die Zuschauer

07.01.2019, 10:28 Uhr | JSp, t-online.de

Das "Tatort"-Ende beschäftigt die Zuschauer. Der Polizist und Augenzeuge Frank Lorenz (Roeland Wiesnekker) zwischen den Kommissaren Max Ballauf (Klaus J. (Quelle: dpa)

Der Polizist und Augenzeuge Frank Lorenz (Roeland Wiesnekker) zwischen den Kommissaren Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, l.) und Freddy Schenk (Dietmar Bär, r). Foto: Martin Valentin Menke/WDR/ARD. (Quelle: dpa)

Am Sonntagabend ermittelten die Kölner Kommissare Ballauf und Schenk in einem mysteriösen Fall. Besonders der Schluss im jüngsten "Tatort" hallt bei vielen Zuschauern noch nach.

Während einer Polizeikontrolle rennt ein Mann auf die Straße, wenige Sekunden später ist er tot – von einer Straßenbahn überfahren. Der Streifenpolizist vor Ort ist sich sicher: Der Tote wurde verfolgt und in den Tod gejagt. Für die Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) beginnen verwirrende Ermittlungen. 

Sollten Sie den "Tatort: Weiter, immer weiter" noch nicht gesehen haben und noch schauen wollen, lesen Sie hier besser nicht mehr weiter.

Der Fall rund um den Streifenpolizisten Frank Lorenz (beeindruckend gespielt von Roeland Wiesnekker) bereitet den Ermittlern Sorge. Lorenz, der ein alter Kollege von Schenk ist, behauptet, er habe einen schwarzen Geländewagen gesehen, der das Opfer verfolgt haben soll. Der Polizist vermutet die Russen-Mafia dahinter.

Ein Informant und die Mafia 

Ein Informant von Lorenz steckt ihm, dass die Kölner Kriminalpolizei einen Maulwurf in den inneren Reihen hat. Außerdem soll der Tote die Mafia in großem Stil beklaut haben. Es scheint sich also um einen Racheakt der Russen-Mafia zu handeln. Alles passt zusammen – jedenfalls macht es den Anschein. Doch dann wird klar: Lorenz ist krank, seinen Informanten bildet er sich nur ein. Die Russen-Mafia, die er beschuldigt, einen Mord verursacht zu haben, gibt es so gar nicht. 

Frank Lorenz (Roeland Wiesnekker): Seine Schwester Mechthild (Annette Paulmann) ist schon lange tot.  (Quelle: © WDR/Thomas Kost)Frank Lorenz (Roeland Wiesnekker): Seine Schwester Mechthild (Annette Paulmann) ist schon lange tot. (Quelle: © WDR/Thomas Kost)

Und sein Zustand ist noch schlimmer: In Gesprächen mit seiner älteren Schwester, die dem Zuschauer zwischendurch immer wieder gezeigt wird, wird Lorenz ermahnt, einfach nur Dienst nach Vorschrift zu machen, sich nicht einzumischen. Sie scheint sein Fels in der Brandung zu sein, ihn auf dem Boden zu halten. Gegen Ende wird dann klar: Die Schwester starb vor einem Jahr, sie ließ sich von einem Zug überfahren. Der Vorfall mit dem Toten aus der Verkehrskontrolle löste in Lorenz offenbar etwas aus, lässt ihn Realität nicht mehr von Fantasie unterscheiden. 

Reaktionen aus dem Netz 

Bei den Zuschauern kommt dieses außergewöhnliche Ende sehr gut an. Via Twitter feiern viele den "Tatort" und das Ende, das mehrfach mit dem Kinofilm "The Sixth Sense" verglichen wird. 




In der nächsten Woche sind dann die Ermittler aus Wien dran. In "Wahre Lügen" wollen Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) den Mord an einer Journalistin aufklären. Dabei geraten sie plötzlich wieder an einen ungelösten Fall aus der Vergangenheit.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal