Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > DSDS >

DSDS: "Gigantomanisch" – Kandidat flasht Dieter Bohlen mit Gitarrenspiel

"Einfach gigantomanisch"  

DSDS-Kandidat verzaubert Bohlen mit Gitarrenspiel

09.01.2019, 11:50 Uhr | vmd, t-online.de

Joaquin Parraguez hat mit seinem Song Dieter Bohlen umgehauen. (Quelle: RTL)
Ein Mann - eine Gitarre - ein Song

Joaquin Parraguez' Gitarrenspiel brachte Dieter Bohlen förmlich zum Schwärmen. (Quelle: RTL)

DSDS: (Quelle: RTL)


Die einen klingen wie kaputte Gießkannen, die anderen wie "King Käse". Und so manche Dame hat zwar keine Stimme, dafür aber "viel Erotik" zu bieten. Alles über das zweite DSDS-Casting.

"Von mir haste 'nen Ja", sagt Dieter Bohlen schon, da hat Joaquin Parraguez noch kein einziges Wörtchen gesungen. Doch allein, wie der 19 Jahre alte Musiker seine Gitarre stimmt, überzeugt den Poptitan. Der Abiturient mit chilenischen Wurzeln singt "Fly Me To The Moon" von Frank Sinatra und liefert dermaßen ab, dass die Jury sich mit Lob fast überschlägt. "Du bist der beste Gitarrist, der hier je gespielt hat. Du hast den Rhythmus, ich dachte, du bist 95, das war einfach gigantomanisch", findet der Juryboss und ergänzt: "Sowas habe ich noch nie gesehen."

Auch im zweiten DSDS-Casting zeigen wieder jede Menge "Schnuckelhasen", was gesanglich in ihnen steckt. So manche Stimme, wie die von "1001 Nacht"-Darbieter Fabian Kandzia, ist vor allem "interessant für die Lärmforschung", andere können zwar nicht singen, strahlen dafür aber eine unheimliche Ruhe aus, mit der sie auch tolle Sachen machen können, wie zum Beispiel: "Hausboote streichen".

"Warum machst du so auf sexy?"

Auffällig ist, dass vor allem junge Damen, die nicht singen können, versuchen, mit Erotik zu punkten. "Warum machst du so auf sexy? Willst du in die Erotikbranche", fragen die Juroren die 24 Jahre alte Kandidatin Tanja Jelic. Die ist der Meinung, frau müsse sich trauen sexy zu sein, in Amerika seien schließlich alle großen weiblichen Stars verrucht. Leider klingt Tanjas Stimme eher "wie 'ne kaputte Gießkanne". "Die wollte hier auf J.Lo machen, das ist aber nach hinten losgegangen", kommentiert Bohlen.

Sexy ist nicht immer gleichzeitig auch gut: Tanja Jelic. (Quelle: MG RTL D / Stefan Gregorowius)Sexy ist nicht immer gleichzeitig auch gut: Tanja Jelic. (Quelle: MG RTL D / Stefan Gregorowius)

Fast schon wieder witzig: Diejenigen, die nichts können, bieten meistens an, doch bitte einen zweiten Song singen zu dürfen. Gleich beim ersten Mal überzeugen kann Marius Müller. Der 20-Jährige, der wegen seines kleineren Auges, auf dem er fast blind ist, als Kind gehänselt wurde, hat "eine schöne Zerbrechlichkeit" und irgendetwas, das vor allem Xavier fesselt. Sein Manko: Er klingt ein bisschen "old fashioned" und muss moderner werden, denn "sind wir mal ehrlich, er sieht ja nicht aus wie ein Superstar". Dass dann aber so emotionale Töne rauskommen, kommentiert Oana, die übrigens zu den besten Tänzerinnen der Welt gehört, ist umso erfreulicher.

"Besser kleine Brötchen backen"

Über "viermal ja" kann sich auch die Studentin Laura Kattan freuen. Die 26 Jahre alte Hachenburgerin schmettert einen Song von Celine Dion, und zwar so schön, dass Xavier, der Mann, "der die deutsche Sprache wieder auf die musikalische Landkarte gebracht hat", schlicht sprachlos ist.

Großes "Bambi" - große Stimme: Marko Jurcevic. (Quelle: MG RTL D / Stefan Gregorowius)Großes "Bambi" - große Stimme: Marko Jurcevic. (Quelle: MG RTL D / Stefan Gregorowius)

Das ist man auch bei Davide Di Fresco. Der 17-Jährige kommt sehr "komisch rüber". Anstatt "besser kleine Brötchen zu backen", bewertet er sich "völlig über." "Du hast null Talent", beurteilt Dieter die Leistung des Sizilianers und Pietro ergänzt: "Du bist hier King Käse". Tatsächlich hat man dann aber doch schon wieder Mitleid mit dem armen Kerl, dessen Stimme "völlig Kacke klingt", wenn man sieht, dass ihm nach diesem niederschmetternden Urteil fast die Tränen kommen.


Zu den Perlen des zweiten Castings gehört auch Marko Jurcevic, ein Straßenmusiker, der im Freundeskreis nur "Bambi" gennant wird und "Chasing Cars" von Snow Patrol performt. "Das war grandios", so die Jury einstimmig. Gibt es für einen Casting-Kandidaten ein schöneres Kompliment, als von Oana zu hören, bei ihr für einen "Gänsehautmoment" gesorgt zu haben? Wohl kaum.

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Anziehend weiblich - die neuen Kleider der Saison
bei BAUR
Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe