Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Jochen Schweizer – Quoten-Pleite: Casting-Show endet frühzeitig

Die Quoten sind mies  

Jochen-Schweizer-Castingshow endet früher als geplant

19.07.2019, 13:06 Uhr | mho, t-online.de

 (Quelle: ProSieben)

Unternehmer sucht Geschäftsführer in ProSieben-Show: Jochen Schweitzer verrät, was ihm wichtig ist bei den Bewerbern. (Quelle: ProSieben)

Show auf ProSieben: Jochen Schweitzer verrät: Das ist wichtig bei den Bewerbern

Jochen Schweizer verrät seine Do's und Dont's bei Bewerbungen. Auch bei den Bewerbern in seiner Show "Der Traumjob - Bei Jochen Schweizer" lief nicht alles glatt. (Quelle: ProSieben)

Unternehmer sucht Geschäftsführer in ProSieben-Show: Jochen Schweitzer verrät, was ihm wichtig ist bei den Bewerbern. (Quelle: ProSieben)


Auf ProSieben sucht Jochen Schweizer nach einem Geschäftsführer in seinem Unternehmen. Die Castingshow kann allerdings nicht überzeugen und soll nun schneller zu Ende gebracht werden.

Das Format "Der Traumjob – bei Jochen Schweizer" kann beim Publikum nicht wirklich punkten. ProSieben zeigt aus diesem Grund ab kommender Woche Doppelfolgen. Zum ersten Mal lief die Show vergangene Woche, in dieser Woche wurde die zweite Folge ausgestrahlt. Das Finale sollte eigentlich am 13. August gezeigt werden. Nun läuft es schon am 30. Juli. 

"Leider nicht das ganz große Publikum gefunden"

Zuerst berichtete das Branchenmagazin "DWDL.de" darüber. ProSieben-Chef Daniel Rosemann ließ gegenüber der Seite verlauten: "Unser Programm 'Der Traumjob' hat leider nicht das ganz große Publikum gefunden – und trotzdem allein mit der zweiten Folge 400.000 junge Fans angesprochen. Für diese Zuschauer zeigen wir das Programm an den nächsten beiden Dienstagen in Doppelfolgen." Der Marktanteil an diesem Dienstag lag bei 5,5 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen.


Über Twitter wandte sich auch Jochen Schweizer an seine Fans. Er schreibt, dass man sich gemeinsam dazu entschieden habe, Doppelfolgen auszustrahlen. Er erklärt, wohin die Kandidaten in den nächsten Episoden reisen und stellt außerdem klar: "Ich bin sicher, dass ProSieben und ich weiter zusammenarbeiten werden. Dazu setzen wir uns bald zusammen." Scheint, als sei ein neues Projekt schon fast in Planung.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Perfekt modischer Auftritt bei jedem Geschäftstermin
zum klassisch-coolen Blazer
Anzeige
Ihr Geschenk: Amazon Echo Show 5™
smart abstauben: bei kobold.vorwerk.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal