Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Polizeiruf 110": Matthias Matschkes Abschied zieht das Publikum an

Erster Fall nach Sommerpause  

Matschkes "Polizeiruf"-Abschied zieht das Publikum an

12.08.2019, 12:51 Uhr | mho, t-online.de

"Polizeiruf 110": Matthias Matschkes Abschied zieht das Publikum an. Köhler (Matthias Matschke) geht mit Guido (Tom Keune) vor die Tür, dieser ist außer sich vor Wut. (v.l.)  (Quelle: MDR/filmpool fiction/Stefan Erhardt)

Köhler (Matthias Matschke) geht mit Guido (Tom Keune) vor die Tür, dieser ist außer sich vor Wut. (v.l.) (Quelle: MDR/filmpool fiction/Stefan Erhardt)

Das Magdeburger "Polizeiruf"-Team ermittelte auf dem Land in einer durcheinandergebrachten Dorfgemeinschaft. Es war der letzte Fall für Matthias Matschke – das wollten viele sehen.

Felder, so weit das Auge reicht, ein Filter, den man so auch aus Til-Schweiger-Filmen kennt und ein Ermittlerduo, das irgendwie immer noch nicht so recht warm miteinander wird. Dazu hatten sie nun die letzte Chance. Doreen Brasch (Claudia Michelsen) und Dirk Köhler (Matthias Matschke) lösten gemeinsam ihren sechsten und letzten Fall – in einer "mörderischen Dorfgemeinschaft". 

Dietmar (Christian Beermann) und Katja Böhmer (Katrin Wichmann): Das Bäckersehepaar gelangte schnell ins Blickfeld der Ermittler. (Quelle: MDR/filmpool fiction/Stefan Erhardt)Dietmar (Christian Beermann) und Katja Böhmer (Katrin Wichmann): Das Bäckersehepaar gelangte schnell ins Blickfeld der Ermittler. (Quelle: MDR/filmpool fiction/Stefan Erhardt)

Zweifacher Tagessieg

Zugesehen haben dabei im Schnitt 7,56 Millionen Menschen, wie unter anderem "Quotenmeter" berichtet. Das entspricht insgesamt einem Marktanteil von 24,8 Prozent. In der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen kommt man auf 13,9 Prozent. 1,26 Millionen Menschen schalteten hier ein. Damit reicht es beim Gesamtpublikum und auch bei der Zielgruppe für den Tagessieg.

Ein absoluter Spitzenwert seien gut 7,5 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer zwar nicht, für eine Erstausstrahlung im August aber dennoch hoch erfreulich. Man läge da sonst zwischen vier und fünf Millionen Zusehenden. Ein würdevoller Abschied für Matthias Matschke vom Magdeburger "Polizeiruf 110".


Die Meinungen der User auf Twitter waren aber gespalten. "Echt Grütze heute", schrieb da jemand, oder auch: "komisches Ende". Ein anderer Zuschauer stellte klar: "Wenn ich dabei twittere, ist es immer ein schlechtes Zeichen. Also ist es ein extrem lahmer 'Polizeiruf' heute." Positives Feedback gab es aber natürlich auch: "Sehr guter Auftakt des Polizeirufs zum Saisonbeginn! Michelsen und Matschke spielen gewohnt überzeugend. Manche Rückblenden erscheinen jedoch als unnötig. Alle Dorfbewohner stecken unter einer Decke – das Ende ist genial. (8,5/10)"

Verwendete Quellen:

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal