Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"ZDF-Fernsehgarten": Zuschauer ärgern sich über schlüpfrige Aussagen

Zu anzüglich für Sonntagmittag?  

Zuschauer ärgern sich über schlüpfrige Aussagen im "Fernsehgarten"

23.09.2019, 09:40 Uhr | rix, t-online.de

 (Quelle: Promipool)

Da regt sich auch Moderatorin Kiewel auf: Das sind die größten Aufreger aus dem "ZDF-Fernsehgarten". (Quelle: teleschau)

Pleiten, Pech und Kiwi: Die größten Aufreger im "ZDF-Fernsehgarten

Starkregen und Bananenwitze, Schleichwerbung und Gewinnspielpannen: Im "ZDF-Fernsehgarten" ist immer was los. Manchmal mehr, als Moderatorin Andrea Kiewel lieb sein kann. (Quelle: teleschau)

Da regt sich auch Moderatorin Kiewel auf: Das sind die größten Aufreger aus dem "ZDF-Fernsehgarten". (Quelle: teleschau)


"So verdorben das ZDF", meckerte ein Zuschauer auf Twitter. Die "Fernsehgarten"-Folge vom 22. September kam nicht bei allen gut an. Etliche User störten sich an Anspielungen, die an "billige Erotikfilme" erinnerten.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Für viele deutsche Familien gehört der "Fernsehgarten" zum Sonntag genauso dazu wie die warmen Semmel auf dem Frühstückstisch. Fast zwei Millionen Menschen schalten jede Woche ein, wenn Andrea "Kiwi" Kiewel wieder ihre Gäste aus Schlagerbranche und Showgeschäft begrüßt.

Dieses Mal drehte sich auf dem Lerchenberg in Mainz alles ums Oktoberfest. Zu Gast waren Stars wie Antonia aus Tirol, Hansi Hinterseer und Melissa Naschenweng. 6.000 Fans vor Ort freuten sich auf eine Sendung voller Musik, Spiel und Spaß. Dieses Mal bekamen die Gäste aber auch Dialoge wie aus einem schlechten Erotikfilm.

"Zwei gute Gründe für den Fassanstich"

Bereits drei Minuten nach Showbeginn kommentierte Andrea Kiewel das Dekolleté von Antonia aus Tirol. "Zwei gute Gründe für den Fassanstich", sagte sie und überließ der Sängerin die Eröffnung des "Fernsehgarten"-Oktoberfestes.

Antonia aus Tirol war zuständig für den Anstich. (Quelle: imago images)Antonia aus Tirol war zuständig für den Anstich. (Quelle: imago images)

Der Höhepunkt jedoch war ein Spiel mit einer Bohrmaschine. Die zwei Teams mussten ein Loch in ein Fass bohren, ohne einen Luftballon zum Platzen zu bringen. Kiwi erklärte das Spiel wie folgt: "Es wird in einem Durchgang gebohrt, nicht raus und rein. Ansetzen, bohren, mitzählen, acht Zentimeter, fertig. Wer rauszieht und wieder reinbohrt, ist raus." Kaum hatte die 54-Jährige die Spielregeln erläutert, fiel ihr auf, dass sie sich ganz schön schlüpfrig anhörte. "Das klingt alles so komisch."

Auf Twitter sorgten das Spiel und die Kommentare der Moderatorin gleich für eine Diskussion. "Der 'Fernsehgarten' ist doch eine Familiensendung, bei der Kinder zuschaun", merkte eine Zuschauerin an. Ein weiterer User meinte: "Ich bin mir nicht sicher, ob ich einen Porno oder den 'Fernsehgarten' sehe." Das sah auch ein anderer Nutzer ähnlich: "Schlimmere Wortspiele als beim billigsten Porno."

So reagiert das Netz auf die schlüpfrigen Kommentare



Die Oktoberfest-Folge war die letzte Folge für dieses Jahr, die auf dem Lerchenberg in Mainz gedreht wurde. Ab kommender Woche geht der "ZDF-Fernsehgarten" auf Tour. Dann reisen die Stars nach Ostfriesland.

Verwendete Quellen:
  • "ZDF-Fernsehgarten" vom 22. September

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal