Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

ZDF-"Fernsehgarten": So reagiert das Netz auf Luke Mockridges Auflösung

"Arroganz und Hochnäsigkeit"  

So reagiert das Netz auf die "Fernsehgarten"-Auflösung

14.09.2019, 11:48 Uhr | JSp, t-online.de

ZDF-"Fernsehgarten": So reagiert das Netz auf Luke Mockridges Auflösung. Andrea Kiewel: Für sie war der Witz von Luke Mockridge nicht lustig.  (Quelle: imago images / Eibner)

Andrea Kiewel: Für sie war der Witz von Luke Mockridge nicht lustig. (Quelle: imago images / Eibner)

Am Freitagabend lief die Show, in der aufgeklärt wurde, warum sich Luke Mockridge vor vier Wochen im  "Fernsehgarten" zum Affen machte. Bei vielen Zuschauern sorgte die Auflösung eher für Enttäuschung. 

Er machte einen Affen und einen Elefanten nach, telefonierte mit einer Banane und witzelte über alte Menschen. Mitte August irritierte Luke Mockridge mit seiner Performance im "ZDF-Fernsehgarten" die Zuschauer und vor allem die Moderatorin Andrea Kiewel

"Besonders lustig ist das alles nicht"

Bereits vor einigen Tagen wurde aufgeklärt, dass es sich dabei um einen Witz für die eigene neue Unterhaltungsshow von Mockridge handele: die "Greatnightshow". Diese wurde nun am Freitagabend ausgestrahlt, bei den Zuschauern kam die Auflösung für den merkwürdigen "Fernsehgarten"-Auftritt gemischt an. 

"Besonders lustig ist das alles nicht", schreibt zum Beispiel jemand auf Twitter. "Die Auflösung ist ja mal richtig schlecht und trotzt vor Arroganz und Hochnäsigkeit", meint ein anderer. Manche können einfach nicht verstehen, warum diesem Thema so viel Bedeutung zugemessen wird: "Der Amazonas fackelt ab, aber wir diskutieren über eine Banane", merkt ein User an. 

Eine Auswahl der Reaktionen im Überblick: 

Anzeige verärgert Zuschauer 

Allgemeine Verstimmtheit gibt es aber vor allem für die Reaktion eines Zuschauers. Jemand hatte Luke Mockridge wegen Beleidigung angezeigt, die Witze gingen der Person wohl zu weit. In der Show zeigte der Komiker, wie er einen Anhörbogen ausfüllte, der ihm von der Polizei Rheinland-Pfalz zugestellt worden war. Die Twitter-Nutzer finden die Anzeige völlig übertrieben und sehen sie als Beweis für fehlenden Humor. 

Mit polizeilichen Konsequenzen muss Mockridge allerdings nicht rechnen. Denn, was er zum Zeitpunkt der Aufzeichnung noch nicht wusste: Der Anzeigeersteller verzichtete im Nachhinein dann doch auf die Stellung eines Strafantrags, die Ermittlungen werden nicht fortgesetzt.


Die "Greatnightshow" feierte am Freitagabend Premiere. In der Zielgruppe der 14 bis 49-Jährigen erreichte die Auftaktfolge laut Sat 1 eine Quote von 12,8 Prozent Marktanteil. Die Show ist für die nächsten acht Wochen geplant. 

Verwendete Quellen:
  • Luke! Die Greatnightshow vom 13. September 2019
  • Twitter.com

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal