Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Nach Blut-Show: Oxa fliegt bei "The Voice of Germany" raus

Finale knapp verpasst  

Nach Blut-Show: Oxa fliegt bei "The Voice of Germany" raus

04.11.2019, 09:21 Uhr | JSp, t-online.de

 (Quelle: ProSieben)

"The Voice of Germany": Kandidatin Oxa setzte mit einem Song von Elton John ein ganz besonderes Statement. (Quelle: ProSieben)

"The Voice of Germany": Oxa setzt ein Zeichen für mehr Toleranz

Oxa ist bekannt für ihre extravaganten Performances, aber mit einer schwebenden Kugel hat wohl niemand gerechnet. Bei "The Voice of Germany" sang sie den Klassiker "Still Standing" von Elton John. (Quelle: ProSieben)

"The Voice of Germany": Kandidatin Oxa setzte mit einem Song von Elton John ein ganz besonderes Statement. (Quelle: ProSieben)


Am Sonntagabend sangen sich die Kandidaten bei "The Voice of Germany" ins Finale. Die Zuschauer schickten fünf Künstler in die letzte Runde. Für Oxana ist – trotz spektakulärer Show – der Traum vom Sieg ausgeträumt. 

Zehn Musiker sangen bei "The Voice of Germany" im Halbfinale. Während zuvor lediglich die Coaches, bestehend aus Mark Forster, Alice Merton, Rea Garvey und Sido, darüber entschieden, wer weiterkommt, waren jetzt erstmals nur die Zuschauer gefragt. Sie entschieden per Telefonabstimmung.

Trotz spektakulärer Show mit Drag-Queens

Sängerin Oxa sorgte bereits in der vergangenen Woche mit ihrem eindrucksvollen Auftritt für Aufmerksamkeit. Die Künstlerin sang den Song "Born This Way" von Lady Gaga und überraschte dabei nicht nur mit ihrem Gesang. Sie vermittelte darüber hinaus ihre Botschaft mit einer Performance, die aus ernsten Sätzen und einer blutigen Inszenierung bestand. So ließ sie wohl kaum jemanden unberührt.

Doch am Sonntag konnte die 29-Jährige, die sich selbst als Mann, Frau, Transgender und Drag-Queen bezeichnet, trotz ihrer eindrucksvollen Bühnenshow nicht überzeugen. Sie perfomte Elton Johns Klassiker "I'm Still Standing". Sie schwebte dabei in einer Kugel aus Eisenstangen und wurde von Drag-Queens unterstützt. Das Publikum entschied sich aber für Konkurrentin Fidi. Die 35-Jährige sang das Lied "Ich will nur" von Philipp Poisel und konnte damit offenbar mehr überzeugen. 

Oxa: Für sie ist der Traum von "The Voice of Germany" vorbei.  (Quelle: © SAT.1/ProSieben/André Kowalski	)Oxa: Für sie ist der Traum von "The Voice of Germany" vorbei. (Quelle: © SAT.1/ProSieben/André Kowalski )

Diese Kandidaten sind im Finale 

Außerdem schaffte es Erwin Kintop ins Finale. Er versuchte sein Glück bereits bei Dieter Bohlen. 2013 sang er sich bei "Deutschland sucht den Superstar" bis ins Halbfinale. Bei "The Voice of Germany" reichte es nun also schon einmal eine Runde weiter. Er konnte sich gegen seine Konkurrentin Marita durchsetzen. 


Aus Sidos Team schaffte es die Schweizerin Freschta ins Finale. Für Alice Merton geht Claudia in die nächste Runde. Sie konnte sich gegen die 16-jährige Mariel durchsetzen. Für die Comebackstage von Nico Santos trat Lucas Rieger an. Der 19-Jährige ist ebenfalls beim großen Finale dabei. 

Verwendete Quellen:
  • "The Voice of Germany"-Folge vom 3. November 2019

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal