Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungTV

"The Voice of Germany": GNTM-Kandidatin Sally fliegt beim letzten Battle


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextÖlpreis stürzt abSymbolbild für ein VideoRussisches Waldversteck aufgeflogenSymbolbild für einen TextSchüsse auf FDP-Politiker bei Stuttgart
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

GNTM-Kandidatin Sally fliegt bei "Voice of Germany" raus

Von t-online, iger

25.10.2019Lesedauer: 2 Min.
Sally Haas: Die Kandidatin musste nach dem letzten Battle ihren Platz aufgeben und wurde aus der Show gewählt.
Sally Haas: Die Kandidatin musste nach dem letzten Battle ihren Platz aufgeben und wurde aus der Show gewählt. (Quelle: ProSieben/André Kowalski)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kurz nach dem letzten Battle flog Kandidatin Sally doch noch aus der Show bei "The Voice of Germany". Zuvor haben sich bereits Sido und Rea Garvey gegen sie ausgesprochen.

Bis zum Ende hat die ehemalige GNTM-Kandidatin um ihren Verbleib in der Show gebangt. Doch nach der letzten Entscheidung im Ring musste Sally Haas überraschend ihren Platz frei machen. Nach der Verkündung kullerten die Tränen. Bei Heidi Klum wurde sie sechste, bei "The Voice of Germany" hat es dafür nicht gereicht.


Kennen Sie noch diese "The Voice"-Sieger?

Staffel 1: Im Februar 2012 gewann Ivy Quainoo "The Voice of Germany". Ihre Mentoren: The BossHoss.
Staffel 2: Im Dezember 2012 wurde der britische Sänger Nick Howard zum Sieger gewählt. Sein Coach: Rea Garvey.
+9

Mark Forster: Erst rettete er Kandidatin Sally, doch später ließ er sie wieder fallen und entschied sich für Kandidatin Nastja.
Mark Forster: Erst rettete er Kandidatin Sally, doch später ließ er sie wieder fallen und entschied sich für Kandidatin Nastja. (Quelle: ProSieben/André Kowalski)

Bereits im Team von Alice Merton konnte die Influencerin nicht punkten und wäre schon fast geflogen. Beim "Steal Deal" hat sie schließlich Coach Mark Forster gerettet. Doch das Rädchen drehte sich weiter und der "Au Revoir"-Interpret entschied sich für eine andere Kandidatin aus dem Team von Rea Garvey.

"Ich werde das hier abschließen"

Nastja Isabella Zahour und Erwin Kintop interpretierten den Song "Never Really Over" von Katy Perry, den besonders Forster feierte. Zur Kandidatin Nastja sagte er: "Großartig, was du hier gemacht hast. Alle Töne haben gepasst und du warst auch voll drin". Somit war der Deal beschlossene Sache, der für Sally nicht gut ausging. Rea entschied sich für Erwin und Mark krallte sich die 24-Jährige.


Bereits vor ihrem Show-Aus haben sich die Coaches gegen das Klum-Mädchen ausgesprochen. Rea wetterte: "Ohne Spaß, Sally ist ein wunderschönes und nettes Mädel. Aber bitte, Mark! Ich mach dir auch Frühstück!" Und auch Sido fand bereits zuvor deutliche Worte: "Sie ist besser als Sally." Enttäuscht sagte sie zum Schluss: "Ich habe kurz selber an mich geglaubt. Ich werde das hier abschließen. Das passt dann schon."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • The Voice of Germany-Sendung vom 24. Oktober
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Der beste 'Polizeiruf', den ich je gesehen habe"
Eine Kolumne von Janna Halbroth
Germany's Next TopmodelHeidi KlumMark Forster
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website