Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Skylines": Netflix produziert keine zweite Staffel – Edin Hasanovic wütend

Edin Hasanovic wütend  

Netflix produziert keine zweite Staffel von "Skylines"

15.11.2019, 17:30 Uhr | dpa , mho, t-online.de

"Skylines": Netflix produziert keine zweite Staffel – Edin Hasanovic wütend. Edin Hasanovic: In der Serie "Skylines" spielt er den Musikproduzenten Jinn. (Quelle: dpa/Netflix)

Edin Hasanovic: In der Serie "Skylines" spielt er den Musikproduzenten Jinn. (Quelle: Netflix/dpa)

Von der in Frankfurt gedrehten Netflix-Serie "Skylines" über ein fiktives Hip-Hop-Label wird es keine zweite Staffel mehr geben. Für die Fans eine überraschende Neuigkeit.

Nicht einmal zwei Monate ist es her, dass auf Netflix die Serie "Skylines" startete. Für viele Fans wurde diese zur Frankfurter Version von "4 Blocks" und dementsprechend gefeiert. Nun jedoch wurde bekannt, dass es keine zweite Staffel von "Skylines" geben wird. Hauptdarsteller Edin Hasanovic machte seiner Enttäuschung auf Instagram Luft.

Eigentlich sollte schon am Montag von Netflix bekanntgegeben werden, ob und wie es mit "Skylines" weitergehen soll. Doch der Streaminganbeiter ließ sich etwas länger Zeit – bis Donnerstagabend. "Ich habe euch was mitzuteilen und das sind keine guten Nachrichten. Um es mal auszusprechen. Es geht nicht weiter mit 'Skylines' und das ist kein Spaß", wandte sich Hasanovic über Instagram an seine Fans, nur wenige Minuten nachdem er selbst von der Entscheidung erfahren hatte. 

"Ich finde es gerade beschissen"

So sei nun mal das Geschäft, klagt der 27-Jährige an. "Ich finde es gerade beschissen, sehr, sehr, sehr beschissen", ärgert er sich vor der Handykamera und bedankt sich bei den Fans noch einmal für die Unterstützung. 

View this post on Instagram

Part2

A post shared by E d i n Hasanovic ️ (@edin__hasanovic) on

Der Streaminganbieter selbst wollte keine Stellungnahme zum Aus für die Serie abgeben. Die erste Staffel der Serie ist seit 27. September bei Netflix abrufbar. Zahlen zur Nutzung der Serien auf dem VoD-Portal veröffentlicht der Anbieter traditionell nicht. In der Serie spielen neben "Tatort"-Darsteller Richy Müller auch Künstler wie Azzi Memo, Booz, Nimo und Olexesh als Rapper mit. Im Mittelpunkt des Geschehens steht das Label "Skyline-Records". Es geht um Musik, aber auch Immobilien- und Drogengeschäfte in der Bankenmetropole Frankfurt am Main.


Zurzeit läuft wegen "Skylines" auch noch ein Rechtsstreit. Ein Hip-Hop-Label mit dem Namen "Skyline Records" sieht durch die Serie Persönlichkeits- sowie Namensrechte verletzt. Eine Zivilkammer des Landgerichts Frankfurt hatte aber Mitte Oktober entschieden, dass die Kunstfreiheit überwiege und den Antrag auf einstweilige Verfügung zurückgewiesen. Nun liegt dem Oberlandesgericht in Frankfurt ein Beschwerdeverfahren vor. Wann eine Entscheidung fällt, ist unklar.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal