Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Traumschiff"-Debüt: Florian Silbereisen sorgt für beste Quote seit 7 Jahren

Quotensensation fürs ZDF  

Florian Silbereisen rettet das "Traumschiff"

27.12.2019, 17:12 Uhr | rix, t-online.de

"Traumschiff"-Debüt: Florian Silbereisen sorgt für beste Quote seit 7 Jahren. "Traumschiff": Staff-Kapitän Martin Grimm (Daniel Morgenroth, l.) hat das riskante Manöver des neuen Kapitäns Max Parger (Florian Silbereisen, r.) der Reederei gemeldet. (Quelle: ZDF / Dirk Bartling)

"Traumschiff": Staff-Kapitän Martin Grimm (Daniel Morgenroth, l.) hat das riskante Manöver des neuen Kapitäns Max Parger (Florian Silbereisen, r.) der Reederei gemeldet. (Quelle: ZDF / Dirk Bartling)

Nach dem Abgang von Sascha Hehn wurde Florian Silbereisen an Bord geholt. Der Showmaster sollte das "Traumschiff" retten und wieder auf Kurs bringen – das ist dem Ex von Helene Fischer gelungen.

Ein Jahr lang wurde darüber diskutiert, ob Florian Silbereisen wirklich der Richtige ist, um dem "Traumschiff" aus der Misere zu helfen. Viele Fans sahen dieser Entscheidung skeptisch entgegen. Jetzt, am zweiten Weihnachtstag, feierte der 38-Jährige sein Debüt. Mit Shirt, Jeans und Sonnenbrille ging der Moderator am Donnerstagabend an Bord – und die Zuschauer waren begeistert.

Tagessieg für das "Traumschiff"

Das zeigen nicht nur die Kommentare auf Twitter, sondern auch die Einschaltquote. 7,49 Millionen Menschen schalteten am zweiten Weihnachtstag ins ZDF. So viele Zuschauer hatte das "Traumschiff" an Weihnachten zuletzt 2012. Im vergangenen Jahr schaffte es der Liebesdampfer auf "nur" 5,27 Millionen Zuseher.

Die Premiere mit Florian Silbereisen sicherte sich mit 22,9 Prozent Marktanteil den Tagessieg. Auch in der Zielgruppe, den 14- bis 49-Jährigen, schaffte es die Folge auf stolze 17 Prozent. Schuld an dem Erfolg könnten neben Florian Silbereisen auch Joko Winterscheidt und Sarah Lombardi haben. Die Stars, die vor allem bei einem jüngeren Publikum beliebt sind, hatten in dieser Episode einen Gastauftritt.

Der "Tatort" aus München konnte jedenfalls nicht mit dem "Traumschiff" mithalten. Die Kommissare Batic und Leitmayr kamen zeitgleich auf 5,32 Millionen Zuschauer. Am 1. Januar gibt wieder eine neue "Traumschiff"-Folge, parallel wird dann auch wieder ein "Tatort" laufen.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal