Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Coronavirus: RTL ändert wegen Covid-19 sein TV-Programm

Ersatz steht schon fest  

RTL ändert wegen Coronavirus und Orkan sein TV-Programm

27.02.2020, 15:50 Uhr | sow, t-online.de

Coronavirus: RTL ändert wegen Covid-19 sein TV-Programm. RTL Aktuell Spezial: Der Coronavirus breitet sich in Deutschland aus, RTL sendet dazu eine Sondersendung. (Quelle: TVNOW)

RTL Aktuell Spezial: Der Coronavirus breitet sich in Deutschland aus, RTL sendet dazu eine Sondersendung. (Quelle: TVNOW)

Das Fernsehprogramm bei RTL wird aufgrund der aktuellen Entwicklungen beim Coronavirus kurzfristig umgestellt. Die Vorberichte zum Fußballspiel zwischen Frankfurt und Salzburg sollten davon betroffen sein. Das Spiel wurde nun aufgrund eines Orkans abgesagt, sodass der Sender ein Ersatzprogramm hat. 

Wie RTL in einer Pressemitteilung bekanntgibt, wird das TV-Programm heute, am 27. Februar, umgestellt. Grund sind die neuesten Entwicklungen rund um das Coronavirus. In der Mitteilung heißt es: "Das Coronavirus breitet sich auch in Deutschland aus. Seit dem Bekanntwerden des ersten Infektionsfalls in Bayern Ende Januar nehmen die Fälle hierzulande immer mehr zu."

Als Reaktion auf die Ausweitung des Coronavirus ändere RTL nun das für heute geplante Programm. Ab 20.15 Uhr zeigt der Kölner Sender eine Sondersendung der Nachrichten "RTL aktuell", die "über den neuesten Stand der Entwicklungen" informieren wolle. Dies hat Auswirkungen auf die ursprüngliche Programmplanung. Dadurch sollte die Vorberichterstattung zum Europa-League-Spiel zwischen dem FC Salzburg und Eintracht Frankfurt eine Viertelstunde nach hinten verschoben werden. Die Begegnung entfällt nun allerdings aufgrund von Orkanböen.

Wie RTL auf Nachfrage von t-online.de bestätigt, gibt es nach der Sondersendung der Nachrichten nun ein Ersatzprogramm: Gezeigt wird eine neue Folge von "Der Lehrer" gefolgt von "Sekretärinnen – Überleben von 9 bis 5". Diese Serien waren eigentlich für kommende Woche Donnerstag angesetzt.

Peter Kloeppel informiert, wie man sich schützen kann

Antworten soll Moderator Peter Kloeppel liefern. Er spricht in der Sendung "RTL Aktuell Spezial – Coronavirus in Deutschland" mit Virologen, "die darüber informieren, was jeder Einzelne tun kann, um sich vor einer Ansteckung zu schützen und wie weit die Suche nach einem Impfstoff vorangeschritten ist."

Auch Experten aus der Politik sollen live ins Studio geschalte werden, um die Strategie der Bundesregierung zur Eindämmung der Infektionskette zu durchleuchten – wer genau als Gesprächspartner zur Verfügung stehen wird, schreibt RTL nicht. Außerdem wolle der Sender Arbeitsrechtler zu Wort kommen lassen, die klären, was Arbeitgeber und Beschäftigte jetzt wissen müssen.

Verwendete Quellen:
  • RTL-Pressemitteilung

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal