Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > Germany’s Next Topmodel >

GNTM: Parasiten-Befahl! Heidi Klum fehlte in ihrer eigenen Topmodel-Show

Das gab es in 15 Jahren noch nie  

Darum fehlte Heidi Klum in ihrer eigenen Topmodel-Show

28.02.2020, 14:15 Uhr | JaH, t-online.de

GNTM: Parasiten-Befahl! Heidi Klum fehlte in ihrer eigenen Topmodel-Show. Heidi Klum: Bei GNTM fiel sie kurzzeitig aus.  (Quelle: imago images / Future Image)

Heidi Klum: Bei GNTM fiel sie kurzzeitig aus. (Quelle: imago images / Future Image)

Bei "Germany's next Topmodel" ist Heidi Klum die Chefin. In der Castingshow läuft eigentlich nichts ohne die 46-Jährige, bis jetzt. Denn in der jüngsten Folge kam es zu einer absoluten Ausnahme. 

Am Donnerstag sahen die Zuschauer wie in jedem Jahr eine ganz besondere Folge von "Germany's next Topmodel": Das Umstyling stand an. Für Heidi Klum ist die Episode der Castingshow, bei der den jungen Models ein neuer Look verschafft wird, das absolute Highlight. Und trotzdem fehlte das Supermodel am Ende seiner eigenen Lieblingsfolge.

Während Heidi zunächst noch fröhlich zusah, wie die Nachwuchsmodels nach und nach neue Frisuren bekamen, war sie bei der Entscheidung am Ende der Sendung gar nicht mehr zu sehen. Der Grund: Die vierfache Mutter war krank. Viele Zuschauer sind bereits von der Klumschen Krankheit durch ihren Instagram-Kanal informiert worden, vor Wochen.

Parasit machte Heidi Klum zu schaffen   

Die Dreharbeiten liegen schließlich schon einige Monate zurück. Damals war Heidi Klum von einem Parasiten befallen. In diversen Storys informierte sie im Dezember vergangenen Jahres ihre über sieben Millionen Fans darüber, dass sie sich den Parasiten Kryptosporidien eingefangen hatte. Klum erklärte damals, das sei "das Ekligste", was ihr je passiert sei. Damals schaffte sie es kaum aus dem Bett heraus. 

"Das gab es in 15 Jahren noch nie!"

Und genau in dieser Zeit wurde eben auch die Folge GNTM aufgezeichnet, die Zuschauer am Donnerstag sehen konnten. Das Model kränkelte schon in Szenen davor, am Ende ging es dann gar nicht mehr: "Das gab es in 15 Jahren noch nie! Mir geht es so schlecht, dass ich nicht dabei sein kann. Kaum zu glauben, aber ich habe mir einen Parasiten eingefangen", erklärte Klum. Wenn die ehrgeizige Geschäftsfrau nicht arbeiten kann, dann muss es wohl schon sehr schlimm sein.

Die finale Entscheidung, die am Ende jeder Folge ansteht, traf die Wahl-Amerikanerin nicht mehr selbst. Stattdessen wurde sie von dem Fotografen Christian Anwander vertreten. Er schaute für sie auf den Walk der Models. Darüber entscheiden, wer rausfliegt, wollte er allerdings nicht. Deswegen musste keine der Frauen gehen. Erst in der kommenden Woche entscheidet Chefin Klum dann wieder selbst. 

Verwendete Quellen:
  • "Germany's next Topmodel" vom 27. Februar 2020

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal