• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • DSDS
  • DSDS-Jury nach Rauswurf von Naidoo: Nächste Woche wieder zu viert!


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoScholz ermahnt Journalisten Symbolbild für einen TextBäckereigroßhändler planen FusionSymbolbild für einen Text9-Euro-Ticket: Diese Branche profitiertSymbolbild für ein VideoRegenwasser weltweit nicht trinkbarSymbolbild für einen TextMann flieht vor Polizei in Fluss und ertrinktSymbolbild für einen TextTrainer zum dritten Mal vor WM gefeuertSymbolbild für ein VideoFranzose bricht Weltrekord im TieftauchenSymbolbild für einen TextSchlagerstar: Minipanne bei HochzeitSymbolbild für einen TextErste Großstadt vor "Oben ohne"-RegelSymbolbild für einen TextFrau vergewaltigt – Polizei zeigt BildSymbolbild für einen TextNach Mord: 20 Männer attackieren PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserToni Kroos: Fieser Reporter-SpruchSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

DSDS-Jury bekommt einen neuen Juroren

Von t-online, rix

Aktualisiert am 15.03.2020Lesedauer: 2 Min.
Ohne Xavier Naidoo: Aktuell sitzen nur Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der Jury.
Ohne Xavier Naidoo: Aktuell sitzen nur Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der Jury. (Quelle: TVNOW)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am Samstagabend saßen Dieter Bohlen, Oana Nechiti und Pietro Lombardi nur noch zu dritt in der Jury. So wird es nach dem Rauswurf von Xavier Naidoo aber nicht bleiben. RTL will sich etwas überlegen.

Dass es für Xavier Naidoo nach dem Skandal-Video kein Zurück mehr zu "Deutschland sucht den Superstar" geben wird, hatte RTL bereits am Donnerstag bekanntgegeben. Wie es für die Juroren der Castingshow jedoch weitergeht, behielt der Sender bislang für sich. Am Samstagabend gewährte Chefjuror Dieter Bohlen zum ersten Mal Einblicke in die Pläne für die kommenden Liveshows.


DSDS: Diese Kandidaten sind noch im Rennen

Chiara Damico
Paulina Wagner
+2

"Wir werden nächsten Samstag wieder zu viert hier sitzen", teilte der Poptitan gegen Ende der ersten Liveshow den Zuschauern mit. "Wir werden einen neuen Juroren präsentieren, vielleicht auch mehrere. Vielleicht haben wir in jeder Show einen neuen." Wie genau das aussehen wird, wisse er noch nicht. RTL arbeite aktuell an einer Lösung. Fest steht jedoch: "Auf jeden Fall sitzen wir nächste Woche hier wieder zu viert. Gucken wir dann mal, wer da sitzen wird. Das wird eine Überraschung für euch alle. Ihr werdet das bestimmt toll finden."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Hier droht Putin die nächste Blamage
Ein ukrainischer Soldat springt von einem Panzer in der Region Cherson.


"Es geht nicht um Hass oder Hetze"

Auch zum Skandal rund um Xavier Naidoo äußerte sich der 66-Jährige, nachdem er tagelang geschwiegen hatte. "Mein Team ist nicht irgendjemand aus der Jury, mein Team ist RTL. Für die arbeite ich seit 18 Jahren", stellte Bohlen klar. "Wir machen hier eine Unterhaltungssendung. Da geht es um Unterhaltung und nicht um Hass oder Hetze. Deswegen steht die ganze Jury und mein ganzes Team hinter dieser Entscheidung von RTL und von UFA. Das ist alles, was ich dazu sagen möchte."

Xavier Naidoo hatte vor wenigen Tagen mit einem Video für Wirbel gesorgt. In dem 45 Sekunden langen Clip ist der Sänger zu sehen, wie er offenbar in eine Webcam einige Zeilen eines bislang unveröffentlichten Liedes singt. Wörtlich heißt es in dem Video: "Weit und breit ist hier kein Mann, der dieses Land noch retten kann. Hauptsache es ist politisch korrekt, auch wenn ihr daran verreckt." Weiter singt er: "Was, wenn fast jeden Tag ein Mord geschehe, bei dem der Gast dem Gastgeber ein Leben stehle." Keiner dürfe seine Leute quälen, heißt es außerdem. "Lass es uns vollenden, und zwar nun. Ihr seid verloren", beendet der Sänger seinen Beitrag. Daraufhin wurde er aus der Jury geworfen.

Am kommenden Wochenende findet die nächste Liveshow statt. Sechs Kandidaten sind aktuell noch im Rennen, nachdem Ricardo Rodrigues die Castingsshow am Samstagabend verlassen musste. Der Sänger aus Portugal bekam die wenigsten Anrufe.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DSDSDieter BohlenPietro LombardiRTLXavier Naidoo
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website