Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Tatort": Darum lief am Sonntag eine Wiederholung mit Roland Kaiser

Dieser Fall knackte einen Rekord  

Darum lief am Sonntag nur eine "Tatort"-Wiederholung

13.04.2020, 11:26 Uhr | rix, t-online

"Tatort": Darum lief am Sonntag eine Wiederholung mit Roland Kaiser. Alter Fall: Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) und Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) haben den Fall längst gelöst. (Quelle: WDR/Martin Menke)

Alter Fall: Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) und Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) haben den Fall längst gelöst. (Quelle: WDR/Martin Menke)

Jeden Sonntag zieht die ARD mit dem "Tatort" ein Millionenpublikum vor die Bildschirme. Dieses Mal strahlte der Sender jedoch nur eine Wiederholung aus. Aber warum?

Am Sonntagabend ermittelten wieder die Quotenkönige aus Münster. Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Rechtsmediziner Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) mussten sich dem Mord an einer Journalistin widmen. Claudia Schäffer wurde auf dem Parkplatz eines Großmarktes tot aufgefunden. In ihrer Jackentasche trug sie eine Ehrenkarte für ein Konzert von Roman König (Roland Kaiser).

Wiederholung wegen Ostern

Der Fall mit Schlagerstar Roland Kaiser kam Ihnen bekannt vor? Ja, der Fall wurde auch schon vor Jahren gelöst. Tatsächlich handelte es sich bei "Summ, summ, summ" um eine Wiederholung. Der "Tatort" wurde bereits vor sieben Jahren ausgestrahlt. Damals lockte der Krimi 12,99 Millionen Zuschauer vor die Fernseher.

Damit erreichte die Folge nicht nur einen Marktanteil von 34,1 Prozent, sondern knackte auch einen Rekord. Es war bis dato die erfolgreichste "Tatort"-Folge seit der Episode "Stoevers Fall" im Jahr 1992. Aber warum hat die ARD diesen Fall gerade jetzt noch einmal aus dem Archiv geholt?

Der sonntägliche "Tatort" ist für viele TV-Zuschauer schließlich der perfekte Wochenendabschluss – und genau da liegt auch der Grund. Denn dank Ostern endet das Wochenende erst am Montag. Ein neuer "Tatort" wird somit erst einen Tag später ausgestrahlt.

"Das fleißige Lieschen?": Am Ostermontag gab das neue "Tatort"-Ermittlerduo aus Saarbrücken sein Debüt. (Quelle: Bitprojects)

Am Ostermontag zeigt die ARD "Das fleißige Lieschen?". Mit diesem Krimi schickt der Sender die Zuschauer nach Saarbrücken. Dort ermitteln zum ersten Mal Adam Schürk (Daniel Sträßer) und Leo Hölzer (Vladimir Burlakov). Das neue Ermittlerduo bekommt es am Montagabend mit dem Mord in einer Industriellenfamilie zu tun, dabei stechen die Ermittler in ein Netz aus Korruption und illegalen Geldgeschäften.

Neben der Corona-Krise bringt auch das Osterwochenende das TV-Programm ganz schön durcheinander. Auch auf "Let's Dance" mussten die Zuschauer diese Woche verzichten. Weil jedes Jahr an Karfreitag Tanzverbot herrscht, hat RTL die Tanzshow pausieren lassen. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal