Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > Germany’s Next Topmodel >

GNTM 2020: Das sind die skurrilen Jobs der Ex-Stars bei "Germany's next Topmodel"

Vom Laufsteg in die Backstube  

Das sind die skurrilen Jobs der ehemaligen GNTM-Stars

21.05.2020, 17:23 Uhr | rix, t-online, JaH

GNTM 2020: Das sind die skurrilen Jobs der Ex-Stars bei "Germany's next Topmodel". Die GNTM-Chefin: Seit 2006 sucht Heidi Klum jährlich neue Topmodels. (Quelle: Foto 2 Press)

Die GNTM-Chefin: Seit 2006 sucht Heidi Klum jährlich neue Topmodels. (Quelle: Foto 2 Press)

Heute Abend kürt Heidi Klum wieder einmal Deutschlands schönstes Mädchen zum Topmodel. Der Siegerin verspricht die GNTM-Chefin eine erfolgreiche Karriere in der Modebranche. Doch viele Ex-Kandidatinnen haben sich nach der Show umorientiert. 

Am 21. Mai dürfen sich die Fans von GNTM wieder über ein neues Topmodel freuen. Im großen Finale von "Germany's next Topmodel" kürt Heidi Klum zum 15. Mal Deutschlands schönstes Mädchen.

Viele von ihnen nutzten ihre Teilnahme an der Castingshow als Sprungbrett, starteten eine Karriere als gefragtes Model, andere wiederum haben sich aus der Öffentlichkeit komplett zurückgezogen. Wir zeigen Ihnen die skurrilsten Jobs der ehemaligen GNTM-Kandidatinnen.

Uuuund Action!

In der fünften Staffel landete Miriam Höller auf dem elften Platz. Das Modeln allein war der damaligen Sport- und Fitnesskauffrau aber wohl zu langweilig. Schon vor ihrer Teilnahme bei GNTM arbeitete Miriam als Stuntfrau. Und so verband sie ihren Job einfach mit ihrer Leidenschaft. Aus der heute 32-Jährigen wurde ein Actionmodel – und das ist nicht ganz ungefährlich.

Miriam brach sich beide Füße, musste ihren Job als Stuntfrau 2016 an den Nagel hängen. Heute ist sie vor allem Moderatorin und Speakerin. Auf Veranstaltungen erzählt sie aus ihrem bewegten Leben.

Die Riege der Dschungel-Girls

Die Liste der Models im Dschungelcamp wird von Jahr zu Jahr länger: Gina-Lisa LohfinkFiona ErdmannSarah KnappikLarissa MaroltSara KulkaNathalie Volk, Gisele Oppermann und Giuliana Farfalla zog es schon alle nach Down Under. Zwar stauben sie noch immer den ein oder anderen Modeljob ab, doch ihr Talent liegt definitiv im Reality-TV-Bereich.

Sätze wie "What happens when we break?" von Sarah Knappik oder "Selbst die Ur-Einwanderer haben mehr als wir haben" von Larissa Marolt beweisen, auf dem Catwalk allein wären diese Grazien reine Verschwendung.

Moneten mit Muckis

Lisa Gelbrich erreichte in der neunten Staffel den zwölften Platz. Mit ihrem Körper war sie nie zufrieden: Der Busen zu klein, der Po zu flach. In einer Beauty-OP ließ sich die damals 19-Jährige erst einmal die Brüste vergrößern. Den Rest hat Lisa dann aber selbst mit Hanteln in die Hände genommen. Seitdem trainiert sie wie eine Wilde und filmt sich dabei.

Genau da liegt ihr Erfolg. Unter ihrem Pseudonym Lisa Del Pierro befüllt sie – mal blond, mal brünett – sämtliche Social-Media-Kanäle mit ihren Fitnesstipps. Auf Instagram folgen ihr mittlerweile fast eine Millionen Fans.

Vom Laufsteg in die Backstube

Den wohl überraschendsten Weg ging Jana Beller. 2011 gewann sie die sechste Staffel von GNTM. Doch offensichtlich entwickelte es sich für die gebürtige Russin danach nicht so wie gewünscht. Sie verließ die Modelagentur von Heidi Klums Vater.

Die Modelkarriere hängte sie erst einmal an den Nagel. Stattdessen übernahm sie gemeinsam mit ihrem Freund 2014 einen Backshop am Münchner Hauptbahnhof. Anderthalb Jahre später eröffnete sie bereits ihre vierte Filiale. Kleine Brötchen backt die heute 29-Jährige also längst nicht mehr.

Nackt, nackter, Micaela

Ja, auch diese Dame fand einst durch GNTM den Weg ins Rampenlicht. Damals noch mit weniger Busen, dafür aber mit viel mehr Kleidung. 2006 erkämpfte sich die Berlinerin in der ersten Staffel den achten Platz. "Lieber nackt als gar keine Masche" war ab dann ihre Strategie und die geht gewaltig auf.

Micaela ist Nacktmodel, Nacktschnecke, Nackedei, Nacktnudel, wie auch immer. Bei allem, was sie tut, ist sie am liebsten nackt. Ob bei Red-Carpet-Auftritten, Talkshow-Einladungen oder DJ-Gigs – das Nacktsein lohnt sich offenbar. Seit über zehn Jahren ist Micaela aus den Medien einfach nicht wegzudenken.

Zu sexy für Heidi 

Gerda Lewis nutzt ihre Teilnahme an der Castingshow als Sprung in die TV-Branche. 2018 nahm die heute 27-Jährige an der 13. Staffel von GNTM teil, belegte damals allerdings nur den 17. Platz. In der Show fiel sie vor allem mit ihren sexy Posen auf, das war Heidi zu viel. Günther Klum hingegen gefällt das auch zwei Jahre später noch: "Mit Gerda machen wir gut Umsatz. Sie ist ansprechend und sexy", sagte der 74-Jährige mal in einem Interview.

Aus Gerda wurde zwar kein gefragtes Model, dafür aber eine Bachelorette. Im Sommer 2019 suchte sie in der RTL-Kuppelshow nach der Liebe fürs Leben. Die Beziehung mit ihrer letzten Rose, Keno, hielt jedoch nur wenige Wochen.

Und was wird wohl aus Lijana, Maureen, Sarah und Jacky? Diese vier Kandidatinnen stehen heute Abend im großen Finale von "Germany's next Topmodel". Die Siegerin wird auf dem Cover der "Harper's Bazaar" erscheinen, zudem darf sie sich über einen Modelvertrag bei der Agentur ONEeins und eine Siegprämie von 100.000 Euro freuen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal