Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > Germany’s Next Topmodel >

Ex-GNTM-Finalistin Anuthida Ploypetch hat sich die Haare abrasiert

Anuthida Ploypetch  

Ex-GNTM-Finalistin hat sich die Haare abrasiert

29.05.2020, 14:13 Uhr | rix, t-online

Ex-GNTM-Finalistin Anuthida Ploypetch hat sich die Haare abrasiert. Anuthida Ploypetch: 2015 nahm sie an der zehnten Staffel von GNTM teil. (Quelle: imago images / Pop-Eye)

Anuthida Ploypetch: 2015 nahm sie an der zehnten Staffel von GNTM teil. (Quelle: imago images / Pop-Eye)

Mit pechschwarzen Haaren nahm Anuthida Ploypetch an der zehnten Staffel von GNTM teilt. Fünf Jahre später ist die 22-Jährige kaum wiederzuerkennen. Das Model hat sich von seiner Mähne getrennt.

Vor fünf Jahren versuchte Anuthida Ploypetch ihr Glück in der Castingshow von Heidi Klum. Tatsächlich schaffte es die damals 17-Jährige bis ins Finale von "Germany's next Topmodel". Neben Ajsa Selimovic und Vanessa Fuchs kämpfte sie um den Sieg, den Titel und das Bild auf dem Cover der "Cosmopolitan".

Zu diesem Zeitpunkt beeindruckte Anuthida vor allem mit ihrer pechschwarzen Walla-Walla-Mähne. Ihre Haare gingen der Kandidatin damals bis unter die Brust. Das Rennen machte 2015 jedoch eine andere: Heidi Klum kürte Konkurrentin Vanessa Fuchs zum neuen Topmodel.

Nach GNTM sehnte sich Anuthida nach einer Veränderung. Ihre Haare wurden immer kürzer, auch die Farbe änderte sich. Mal zeigte sich Anuthida mit schwarzen Haaren, dann in Pink, zuletzt waren sie blond.

Jetzt ging Anuthida noch einen Schritt weiter und wagte eine radikale Veränderung. Das Model hat sich die Haare komplett abrasiert. Das Ergebnis präsentierte die gebürtige Lübeckerin ihren Fans auf Instagram.

Unter dem Foto häufen sich die Kommentare. "So schön", schrieb zum Beispiel ein Follower. "Du siehst damit so hübsch aus", meinte ein weiterer User. Die meisten ihrer Anhänger sind begeistert von dem neuen Look.

An das Mädchen von "Germany's next Topmodel" erinnert Anuthida heute kaum noch. Mit der Show will die mittlerweile 22-Jährige auch am liebsten gar nicht mehr in Verbindung gebracht werden, sagte sie mal in einem Interview. Denn GNTM trage dazu bei, dass "sich Mädchen nicht akzeptieren wollen und sich nicht gut genug fühlen". "Ich war sehr jung und ich war genau so ein Mädchen, das sich nicht akzeptieren konnte, und deswegen halte ich davon nicht viel."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal