Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Michael Wendler und Laura Müller: Deutliche Worte zur Nachnamen-Debatte

Deutliche Worte trotz Bitte  

So will Laura Müller nach der Wendler-Hochzeit heißen

18.06.2020, 20:47 Uhr | JaH, t-online.de

Michael Wendler und Laura Müller: Deutliche Worte zur Nachnamen-Debatte. Laura Müller: Im August will sie Michael Wendler heiraten.  (Quelle: imago images / Future Image)

Laura Müller: Im August will sie Michael Wendler heiraten. (Quelle: imago images / Future Image)

Im August wollen Laura Müller und Michael Wendler heiraten. Bisher war unklar, welchen Nachnamen das Paar nach der Hochzeit annehmen würde. Jetzt äußern sich beide überraschend deutlich zum Thema. 

Seitdem Laura Müller und Michael Wendler öffentlich machten, dass sie sich das Jawort geben wollen, beschäftigte viele die Frage, welchen Namen die beiden nach der Eheschließung annehmen würden. Auch Claudia Norberg, die fast 30 Jahre mit dem Schlagersänger zusammen war, interessierte sich brennend für diese Entscheidung. 

Der Grund: Michael Wendler ist ein Künstlername. Der 47-Jährige hieß ursprünglich Skowronek mit Nachnamen. Nach der Hochzeit mit Norberg nahm er ihren Namen an. Auch nach der Scheidung heißt der "Egal"-Interpret so. Seine Ex-Frau bat erst vor Kurzem darum, dass er ihren Namen nicht weitergeben solle.

"Ich bin von der alten Schule" 

Doch Laura erklärte jetzt in der Doku-Serie "Laura & Der Wendler – Jetzt wird geheiratet": "Ich bin von der alten Schule, ich mag es, den Namen des Mannes anzunehmen. Ich möchte nicht anders heißen als Micha." Auch der Wendler stimmt seiner Verlobten zu und stellt sich damit gegen den Wunsch seiner Ex: "Und ich möchte nicht anders heißen als meine Tochter." Laura ergänzt: "Unser Kind soll nicht anders heißen als ich oder er."

View this post on Instagram

LIEBE GRÜSSE NACH GERMANY ❤️

A post shared by MICHAEL WENDLER (@wendler.michael) on

Damit dürfte die Sache wohl klar sein. Michael Wendler und Claudia Norberg haben eine gemeinsame Tochter, die 17-jährige Adeline Norberg. So sollen also die beiden dann auch nach der Hochzeit heißen. 

"Sie soll den Bogen nicht überspannen" 

Als der Wendler in der Doku-Serie auf Amira und und Oliver Pocher trifft, wollen auch die wissen, wie es mit dem neuen Nachnamen nach der Hochzeit aussieht. Doch der Musiker gibt sich da noch zurückhaltender: "Das wissen wir noch nicht. Das steht alles noch in den Sternen", sagt er da. Michael Wendler macht aber auch klar: "Ich habe Oli gestern schon erzählt: Keiner wünscht sich die Einmischung seiner Ex in die neuen Beziehung." 

Auf die Frage von Amira Pocher, ob er seine Ex nicht auch verstehen könne, erklärt der Wendler: "Sie kann ja Wünsche haben, aber sie soll den Bogen nicht überspannen."

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal