Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Köln: RTL-Team bei Dreharbeiten attackiert – Polizei ermittelt

Einbrecherbande wird verdächtigt  

RTL-Team bei Dreharbeiten attackiert – Polizei ermittelt

08.07.2020, 20:03 Uhr | dpa, t-online.de

Köln: RTL-Team bei Dreharbeiten attackiert – Polizei ermittelt. Symbolbild: Ein TV-Reporter und ein Kameramann während einer Live-Schalte von RTL. (Quelle: imago/biky)

Symbolbild: Ein TV-Reporter und ein Kameramann während einer Live-Schalte von RTL. (Quelle: imago/biky)

Mitarbeiter des TV-Senders RTL werden bei Dreharbeiten in Köln angegriffen, eine kriminelle Großfamilie steht im Verdacht. Die Polizei hat Anzeigen aufgenommen. 

Ein Team des Fernsehsenders RTL ist bei Recherchen in Köln angegriffen worden. Der Vorfall ereignete sich am Dienstagmittag im Stadtteil Ostheim, wie die Polizei mitteilte. Zunächst sei der Kleinbus des RTL-Teams durch ein Auto am Wegfahren gehindert worden. Danach sollen eine 28 Jahre alte Frau und ein 25 Jahre alter Mann aus dem Wagen ausgestiegen sein, die das Fahrzeug des Senders mit Schlägen und Tritten beschädigt haben sollen. 

Verletzte gab den Angaben zufolge nicht. Es seien Anzeigen wegen Nötigung im Straßenverkehr, Beleidigung und Sachbeschädigung angefertigt worden, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch.

Steht kriminelle Großfamilie mit dem Angriff in Verbindung?

Nach ersten Erkenntnissen soll der Angriff mit einem Fall zu tun haben, bei dem es am 24. Juni Durchsuchungen der Polizei gegeben hatte. Fahnder gingen damals in Deutschland und Frankreich gegen eine mutmaßliche familiär verbundene Einbrecherbande vor. Die Mitglieder der Gruppierung sollen den damaligen Angaben zufolge zu einer aus dem früheren Jugoslawien stammenden Großfamilie gehören, die in Köln wohnt. Ein Teil der Gruppe soll vorwiegend Senioren mit Einbrüchen um ihre Ersparnisse gebracht haben.

Keine Verletzten: "Wir sind sehr erleichtert"

Die Polizei rechnet die beiden mutmaßlichen Angreifer des RTL-Teams nun dem Umfeld der Personen zu, die damals Adressaten der Durchsuchungen waren. Die genauen Hintergründe seien aber Gegenstand noch laufender Ermittlungen.

Ein RTL-Sprecher bestätigte, dass das Fernsehteam zum Thema der Durchsuchungen im Juni recherchiert habe. "Wir sind sehr erleichtert, dass über die Sachbeschädigung hinaus niemand verletzt wurde", erklärte er. "Wir werden den Vorfall in unseren Sendungen thematisieren, sobald unsere Recherchen zu dem Thema abgeschlossen sind."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal