Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > DSDS >

DSDS — Dieter Bohlen kritisiert den Wendler: "Irgendwie ist man enttäuscht"

Nach verpasstem Dreh  

Bohlen über Wendler: "Irgendwie ist man enttäuscht"

09.10.2020, 08:45 Uhr | JaH, t-online

DSDS — Dieter Bohlen kritisiert den Wendler: "Irgendwie ist man enttäuscht". Michael Wendler und Dieter Bohlen: Die beiden sind zusammen in der DSDS-Jury. (Quelle: TVNOW / Stefan Gregorowius, t-online)

Michael Wendler und Dieter Bohlen: Die beiden sind zusammen in der DSDS-Jury. (Quelle: TVNOW / Stefan Gregorowius, t-online)

Seit Kurzem ist Michael Wendler DSDS-Juror. Doch schon jetzt kriselt es. Am Mittwoch verpasste der Schlagerstar die geplanten Dreharbeiten, Chefjuror Dieter Bohlen ist darüber nicht erfreut.

Dass Michael Wendler bis über beide Ohren verliebt in seine jüngst angetraute Frau Laura Müller ist, dürfte vielen ja schon bekannt sein. Deswegen begleitete der 48-Jährige seine Liebste nun auch in die USA, ihr passte das kühle Wetter in Deutschland so gar nicht. Laura aber durfte nur an der Seite ihres Ehemannes zurück in die USA fliegen, da er Besitzer einer Green-Card ist.  


Eigentlich habe der Sänger schon vor einiger Zeit wieder in Deutschland sein wollen, am Mittwoch standen Dreharbeiten für DSDS an. Doch der Wendler erschien nicht. "Die Jury ist beim heutigen Dreh zu dritt im Einsatz", erklärte eine RTL-Sprecherin auf Nachfrage von t-online. "Wenn Michael Wendler für die nächsten Produktionstage wieder da ist, machen wir zu viert weiter."

Coronasymptome als Grund für Abwesenheit? 

Über die Gründe von Wendlers Abwesenheit gibt es mehrere Vermutungen. "Bild" will aus Produktionskreisen erfahren haben, dass der "Egal"-Interpret unter Corona-Symptomen leide. Angeblich soll der Sender die Bedingung gestellt haben, dass sich der Wendler einem Schnelltest unterziehen muss, wenn er in Deutschland ankommt. Außerdem soll der Musiker sich zunächst für einige Tage in Quarantäne geben, bevor er zum restlichen DSDS-Team stößt. Möglich ist aber auch, dass der Wendler einfach nur seinen Flug verpasst hat. 

Bohlen enttäuscht 

Fakt ist jedenfalls, dass der Schlagerstar nicht zum Dreh erschien. Chefjuror Dieter Bohlen zeigte sich in dieser Angelegenheit eher weniger beeindruckt: "Irgendwie ist man natürlich so ein bisschen enttäuscht, da bin ich ganz ehrlich", gab der 66-Jährige zu.

Es wäre schön gewesen, wenn der Wendler aufgetaucht wäre, so Bohlen. Er fügte aber auch emotionslos hinzu: "Jetzt machen wir es zu dritt. Ich glaube wirklich für DSDS ist es relativ egal." 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal