Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Heimkino - Streaming kompakt: Horror, Krimi und Literatur

Heimkino  

Streaming kompakt: Horror, Krimi und Literatur

10.11.2020, 14:56 Uhr | dpa

Heimkino - Streaming kompakt: Horror, Krimi und Literatur. Riley Keough als Grace in einer Szene aus "The Lodge".

Riley Keough als Grace in einer Szene aus "The Lodge". Foto: --/Universum/LEONINE/Sky/dpa. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - GRUSELIG IN DEN WINTER: Im Ausnahmejahr 2020 kommen viele Filme, die kürzlich im Kino waren, ungewöhnlich schnell im Streaming an. Das gilt auch für den US-Horrorstreifen "The Lodge" des österreichischen Regie-Duos Veronika Franz und Severin Fiala. Die Geschwister Aidan und Mia (Jaeden Martell und Lia McHugh) mögen die neue Freundin ihres Vaters nicht. Dennoch soll Grace (Riley Keough) ihre neue Stiefmutter werden. Ein Urlaub zu viert in einer abgelegenen Hütte soll das Eis in der Patchwork-Familie schmelzen. Doch als Vater Richard zu seinem Job muss und die Kinder allein lässt, merken die Geschwister, dass sie mit einer labilen Sektenanhängerin eingeschneit sind. Ein Alptraum beginnt. Ab 11. November ist der Schocker auf Sky zu sehen.

FILM NOIR VOM SCHWARZEN MEER: Als auf dem Schwarzen Meer nahe Odessa eine verstümmelte Frauenleiche in einem führerlosen Boot treibt, ist der ermittelnde Kommissar Serhij verdutzt. Der Frau wurde die Kehle durchgeschnitten, und ihr rechter Arm wurde sorgfältig abgetrennt. Der bizarre Fall folgt keinem üblichen Muster. Auch in Warschau und Prag steht die Polizei angesichts der Verstümmelungen an Frauenleichen vor einem Rätsel. Sind sie eine Botschaft an ein Verbrecherkartell oder verbirgt sich hier doch ein sexuelles Motiv? Regie bei der Serie "The Pleasure Principle - Geometrie des Todes" (2019) führte Dariusz Jablonski. Zehn Teile in der Arte-Mediathek.

BÜCHER ALS AUFREGER: Ende der 1950er Jahre auf dem britischen Land: Die junge Witwe Florence Green möchte in ihrem Ort einen Buchladen eröffnen - und stößt dabei auf erheblichen Widerstand. Dann erscheint auch noch "Lolita", was den Skandal weiter anheizt. Emily Mortimer spielt diese fortschrittlich denkende Florence Green, Unterstützung bekommt sie unter anderem von Patricia Clarkson und Bill Nighy. Regie führte die Spanierin Isabel Coixet ("Mein Leben ohne mich", "Elegy oder die Kunst zu leben"). Der Film wurde auf der Frankfurter Buchmesse mit dem Preis für die beste internationale Buchverfilmung ausgezeichnet. "Der Buchladen der Florence Green" ist online vom 6.11. bis 6.12. bei Arte.tv verfügbar.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal