t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungTV

"Traumschiff": Darum fehlte Harald Schmidt an Bord


Darum fehlte Harald Schmidt auf dem "Traumschiff"

Von t-online, rix

26.12.2020Lesedauer: 2 Min.
Harald Schmidt: Seit über zehn Jahren spielt er den Kreuzfahrtdirektor des "Traumschiffs".Vergrößern des BildesHarald Schmidt: Seit über zehn Jahren spielt er den Kreuzfahrtdirektor des "Traumschiffs". (Quelle: Günther Ortmann / imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am zweiten Weihnachtsfeiertag feierte Doktor Sander seinen Abschied vom "Traumschiff". Mit dabei: die komplette Besatzung. Nur Kreuzfahrtdirektor Schifferle fehlte. Schon wieder. Aber warum?

Seit über zehn Jahren heuert Harald Schmidt als Kreuzfahrtdirektor Oskar Schifferle auf dem "Traumschiff" an, seitdem ist der Moderator – bis auf eine kurze Unterbrechung von 2012 bis 2015 – regelmäßig auf dem ZDF-Liebesdampfer zu sehen. So schipperte er zum Beispiel nach Kolumbien oder nach Antigua. Doch die Reise am zweiten Weihnachtsfeiertag nach Kapstadt verpasste der Moderator.

Auf Nachfrage von t-online, warum der 63-Jährige nicht an Bord war, sagte eine ZDF-Sprecherin kurz und knapp: "Harald Schmidt hatte zum Zeitpunkt der Dreharbeiten im November 2019 leider anderweitige Verpflichtungen." Welchen Verpflichtungen der Schauspieler stattdessen nachging, ist nicht bekannt.

"Ich kann mir die Texte nicht mehr merken"

Er selbst kommentierte sein Fehlen so: "Ich kann mir die Texte nicht mehr merken, vor allem in den Szenen mit Sascha Silbersee." Meint Harald Schmidt mit "Sascha Silbersee" etwa Florian Silbereisen? Denn der spielt seit Dezember 2019 den neuen Kapitän des "Traumschiffs". Dass in Zukunft ein Schlagerstar das Kommando des Liebesdampfers übernehmen wird, hatte zunächst für viel Furore gesorgt.

Die ersten beiden Folgen mit Florian Silbereisen als Kapitän Max Parger liefen genau vor einem Jahr. Damals war Harald Schmidt noch an Bord. Doch bereits die dritte Episode an Ostern wurde ohne den Comedian gedreht. Jetzt fehlte der Moderator schon zum zweiten Mal in Folge – und auch in der Ausstrahlung am 1. Januar wird Harald Schmidt nicht zu sehen sein. Wann er wieder mit der ZDF-Serie über die Bildschirme flimmern wird, ist nicht bekannt.

"Ich habe ihn während der Reise sehr vermisst"

Über das Fehlen von Harald Schmidt war vor allem Nick Wilder traurig. Der 68-Jährige feierte mit der Folge am Samstagabend seinen Abschied vom "Traumschiff". Nach zehn Jahren als Doktor Sander ging der Schauspieler in Kapstadt von Bord. "Harald Schmidt habe ich natürlich vermisst", sagte Nick Wilder im Gespräch mit t-online.

"In seiner Rolle als Kreuzfahrtdirektor Oskar Schifferle fand ich ihn immer sehr schräg und witzig, denn er brachte immer eine ganz eigene Prise Comedy ins Spiel", so der TV-Star weiter. "Als Kollege habe ich ihn während der Reise sehr vermisst, denn täglich hat er uns immer mit seinem Humor und Scharfsinn während der Dreharbeiten – und auch während der täglichen Mahlzeiten an unserem Tisch – mit bester Unterhaltung versorgt."

Verwendete Quellen
  • "Traumschiff"-Folge vom 26. Dezember 2020
  • "Traumschiff"-Folge vom 26. Dezember 2019
  • Nachfrage beim ZDF
  • Nachfrage bei Harald Schmidt
  • Interview mit Nick Sander
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website