Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Dschungelcamp >

Dschungelshow: Publikum vergleicht Melanie Müller mit dem Joker

Vergleich mit einem Superschurken  

Dschungelshow-Publikum zieht über Melanie Müller her

16.01.2021, 11:19 Uhr | mbo, t-online

Dschungelshow: Publikum vergleicht Melanie Müller mit dem Joker. Melanie Müller: Sie war am Freitagabend zu Gast in der "Großen Dschungelshow". (Quelle: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Melanie Müller: Sie war am Freitagabend zu Gast in der "Großen Dschungelshow". (Quelle: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Statt des klassischen Dschungelcamps in Australien findet 2021 eine Ersatzshow in Hürth bei Köln statt. Statt ekligem Getier sind Promis aus vergangenen Staffeln zu Gast. Den Anfang machte Melanie Müller, die schnell zum Gesprächsthema im Netz wurde.

Melanie Müller und Julian F.M. Stoeckel, die beide 2014 Teil von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" waren – Erstere wurde sogar als Siegerin gekrönt – wurden am Freitagabend von Daniel Hartwich und Sonja Zietlow in der Dschungelersatzshow in einem Studio in Hürth bei Köln empfangen. Im Gespräch über all die Veränderungen in Müllers Leben seit ihrer Teilnahme an IBES ("zwei Kinder, zwei Wurstbuden auf Mallorca") fügt die 32-Jährige schließlich auch von selbst hinzu, dass sie ja ein "neues Gesicht" habe.

Schnell tauchten auf Twitter Posts über genau dieses auf. Sogar Vergleiche zum Joker wurden gezogen. 

"Kein Limit bei Botox?"

Vielen Zuschauerinnen und Zuschauer finden, dass sich die Ballermannsängerin optisch zu stark verändert hat. So fragt sich eine Userin auf Twitter: "Gibt es eigentlich kein Limit bei Botox?" Ähnliche Kommentare sind auch auf Melanie Müllers Instagram-Profil zu finden. Zum Beispiel: "Alles nur noch Botox, wie schade."

Besonders häufig kommt aber der Vergleich mit Batmans Gegenspieler Joker auf. Aber nicht etwa dargestellt von Joaquin Phoenix oder dem verstorbenen Schauspieler Heath Ledger, sondern von Jack Nicholson, der den Superschurken 1989 spielte. So schreibt beispielsweise jemand mit zwinkerndem Auge: "Endlich ein Promi!! Ist doch die, die den Joker gespielt hat, oder?"

Auch andere Vergleiche fallen: 

Weil das Dschungelcamp in Australien in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie ausfällt, zeigt RTL die "Dschungelshow" als Ersatzformat. Nach und nach ziehen drei "Promis" von insgesamt zwölf Kandidatinnen und Kandidaten in ein sogenanntes Tiny House. Je zwei aus jeder Gruppe qualifizieren sich durch ein Publikumsvoting für ein Halbfinale. Ein Sieger oder eine Siegerin wird am 29. Januar gekürt. Der Gewinn ist unter anderem ein Platz im nächsten regulären Dschungelcamp 2022 in Australien – gesichert durch das "goldene Ticket".

Verwendete Quellen:
  • RTL: "Ich bin ein Star – die große Dschungelshow" vom 15. Januar 2021
  • Twitter-Suche #IBES
  • Instagram: Profil von Melanie Müller
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal