Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > DSDS >

Dieter Bohlen soll am DSDS-Set ausgerastet sein – "Er wurde laut"

Ahnte er seinen Rauschmiss?  

Dieter Bohlen soll am DSDS-Set ausgerastet sein

13.03.2021, 15:10 Uhr | JaH, t-online

 (Quelle: Glomex)
Dieter Bohlen hört bei "DSDS" und "Das Supertalent" auf

Ab der kommenden Staffel wird Dieter Bohlen nicht mehr Teil der DSDS-Jury sein. Sprüche wie "Das klingt ein wenig nach Fischvergiftung", gehören damit der Vergangenheit an. (Quelle: Bitprojects)

"Die beste Jury aller Zeiten": Wie Dieter Bohlen sein DSDS-Juroren-Team vor zwei Jahren noch feierte und wie es nach seinem Aus bei den RTL-Shows weitergeht. (Quelle: Bitprojects)


Gerade erst wurde bekannt: Dieter Bohlen wird in Zukunft nicht mehr bei "Das Supertalent" oder "Deutschland sucht den Superstar" dabei sein. Ahnte der Entertainer etwa davon? Bei Dreharbeiten soll er angespannt und frustriert gewirkt haben.

Doppel-Aus für Dieter Bohlen. Der sogenannte Poptitan saß fast 20 Jahre lang in der Jury von "Deutschland sucht den Superstar" und seit 14 Jahren entscheidet er, wer das Zeug zum "Supertalent" hat. Doch jetzt ist Schluss mit alledem. Die beiden Formate werden in Zukunft ohne den Sprücheklopfer stattfinden. Wie "Bild" jetzt berichtet, soll der 67-Jährige schon vor seinem Rauswurf angespannt gewirkt haben.

"Er ist ausgeflippt und wurde laut" 

"Am Strand auf Mykonos gab es zum Beispiel mal eine Besprechung, da bekam er die Info, wie schlecht die Quoten beim 'Supertalent' waren", erklärt demnach ein Mitarbeiter, der am Set anwesend war. "Er ist ausgeflippt und wurde laut, weil er sich geärgert hat. Man hatte den Eindruck, dass er sehr angespannt war."

Die jüngste Staffel der Talentshow lief bis zum Dezember 2020. In der Jury saßen Bruce DarnellChris Tall und Evelyn Burdecki. Die Staffel erzielte die schlechteste Einschaltquote seit es "Das Supertalent" gibt. 2007 startete die erste Staffel. Damals schalteten rund fünf Millionen Zuschauer ein, zuletzt waren es nicht einmal mehr drei Millionen. 

Dem Mitarbeiter zufolge könnte Bohlen schon während der Dreharbeiten zu DSDS bemerkt haben, wie ernst seine Lage sei. Viele Zuschauer sehen den Produzenten und Entertainer eng mit seinen Aufgabe in beiden Sendungen verbunden. Der Sender scheint da anderer Meinung zu sein, glaubt, es geht auch ohne ihn

"Diese Staffel wird eine ganz besondere" 

Während der Aufzeichnungen zur 18. DSDS-Staffel sei hinter den Kulissen immer wieder der Satz gefallen: "Diese Staffel wird eine ganz besondere". Die Mitarbeiter konnten sich das nicht erklären, da es sich um keine Jubiläumsstaffel oder ähnliches handelte. Jetzt sei klar: Es war eine besondere, weil es die letzte mit Bohlen sein würde. 

Dieter Bohlen äußerte sich bisher noch nicht zu seinem Show-Aus. Über die Instagram-Story-Funktion teilte er lediglich einige Artikel, in denen ehemalige DSDS-Stars wie Pietro Lombardi und Menderes Bagci um die Ära Bohlen bei DSDS trauern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal