Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Einschaltquoten: "Aktenzeichen XY...ungelöst" holt Quotensieg

Einschaltquoten  

"Aktenzeichen XY...ungelöst" holt Quotensieg

16.09.2021, 11:53 Uhr | dpa

Einschaltquoten: "Aktenzeichen XY...ungelöst" holt Quotensieg. Rudi Cerne im Studio der Sendung "Aktenzeichen XY .

Rudi Cerne im Studio der Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst". Foto: Sina Schuldt/dpa. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Mit der Fahndungssendung "Aktenzeichen XY...ungelöst" hat das ZDF den Quotensieg geholt. Um 20.15 Uhr sahen 5,22 Millionen Zuschauer zu, das entspricht einem Marktanteil von 19,6 Prozent.

Das Erste lag dahinter mit dem Format "Wahlarena", bei dem Unionskanzlerkandidat Armin Laschet dabei war. Das wollten 2,73 Millionen (10,2 Prozent) sehen.

Der Privatsender Kabeleins strahlte den Film "Das fünfte Element" aus und erreichte damit 1,34 Millionen (5,7 Prozent). ZDFneo kam mit der Krimireihe "Wilsberg" auf dieselbe Zuschauerzahl - zugleich auf einen Marktanteil von 5,0 Prozent.

Das Finale der "Bachelorette"-Staffel auf RTL wollten 1,32 Millionen (5,1 Prozent) sehen. Allerdings ist bei dem vergleichsweise überschaubaren Wert zu beachten, dass die Folge bereits seit einiger Zeit auf der RTL-Streamingplattform TVnow verfügbar war. Die Kochshow "The Taste" auf Sat.1 verfolgten 1,01 Millionen (4,6 Prozent). Das Finale der Show "Kampf der Realitystars" auf RTLzwei zog 980.000 Leute vor den Fernseher (3,8 Prozent) - auch hier war die Folge vorab im Streamingbereich von TVnow verfügbar gewesen.

ProSieben kam mit der Politiksendung "Die ProSieben-Bundestagswahl-Show" mit SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz auf 710.000 Zuschauer (2,7 Prozent).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: